By Johannes von Kries (auth.)

Show description

Read Online or Download Wer ist Musikalisch?: Gedanken ƶur Psychologie der Tonkunst PDF

Best german_8 books

Qualitätsmanagement in Non-Profit-Organisationen: Beispiele, Normen, Anforderungen, Funktionen, Formblätter

BuchhandelstextAm 1. 1. 1995 ist das Pflegeversicherungsgesetz in Kraft getreten. Es fordert von den Dienstleistungsunternehmen im sozialen Sektor die Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Um im expandierenden Bereich, besonders der Altenpflege, konkurrenzfähig zu bleiben und die wirtschafliche Existenz solcher Einrichtungen dauerhaft zu sichern, muß sich die gemeinnützige Arbeit in der Altenpflege stärker als bisher auch an marktwirtschaftlichen Aspekten orientieren.

Die Turbo Vision zu Turbo Pascal 7.0: Der schnelle Weg zu menügeführten SAA-Programmen

Dipl. -Phys. Arnulf Wallrabe ist im Bereich der Elektronik tätig.

Extra resources for Wer ist Musikalisch?: Gedanken ƶur Psychologie der Tonkunst

Sample text

So erkennen wir auch eine ra umliche Form unabhangig von der absoluten GroJ3e undOrientierung, unabhangig auch von der Farbe, in der die Umrisse ausgeftihrt sind usw. Wir erkennen auch den in einem Bilde dargestellten Gegenstand, wenn unter Verzicht auf die Farbenunterschiede nur die Helligkeitsverhaltnisse der verschiedenen Teile nachgeahmt sind, ja sogar, wenn diese, wie beim photographischen Negativ in die entgegengesetzten verkehrt sind. Versucht man die physiologische Grundlage aller dieser Leistungen in ihrem tiefsten Grunde zu erfassen, so muJ3 man davon ausgehen, daJ3 es tiberall gewisse Formen sind, die als solche aufgefaJ3t, dem Gedachtnis eingepragt und wiedererkannt werden.

Sieher ist, daB hier eine Reihe von Beziehungen der Gleichheit und der Symmetrie maBgebend hervortreten, und wir bezeiehnen hiermit auch die QueIle, aus der unser asthetisches W ohlgefallen hier in erster Linie flieBt: es ist das Die Quellen rhythmischer Schonheit. 49 Gefiihl ciner iibersehbaren Ordnung, welches hierwohlgefallig wirkt. Hieraus erkHirt sich auch die beherrschende Bedeutung, die den durch kleine ganze Zahlen auszudriickenden Verhaltnissen zukommt. Von direkter asthetischer Wirkung ist es im Grunde nur, wenn eine Strecke einer anderen gleieh ist, oder wenn sie das Doppelte oder Dreifache derselben ausmacht.

39 des Zusammenwirkens. Fur die assoziativen Erfolge kommt das musikalische Gebilde mit seiner rhythmischen Form, seiner melodischen und harmonischen Gestaltung, mit den Starkeverhaltnissen der aufeinanderfolgenden Tone als ein unteilbares Ganzes zur Geltung. Ein Gedachtnis, das in der gewohnlichen Weise auf dem Zusammenwirken aller Faktoren, des Rhythmus und der verschiedenen tonalen Verhaltnisse beruht, kann man etwa Totalgedachtnis nennen. Auf seine Leistungen und Erscheinungsweise ist hier noch etwas genauer einzugehen.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 49 votes