By Gustav Oppert

Show description

Read or Download Ueber deutsche Auswanderung mit besonderer Beziehung auf Lycien PDF

Best german_11 books

Finanzmarkt ohne Grenzen?: Regionalpolitik und Finanzplätze in der Globalisierung

Der Finanzsektor gilt als ein führender Sektor der Globalisierung, in dem eine politische Einflussnahme auf Grund des Machtgefälles zwischen öffentlichen und territorial ungebundenen privaten Akteuren kaum mehr möglich ist. Auf der Grundlage von Interviews mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zeigt Johannes Loheide jedoch, dass auch im internationalen Finanzbereich territoriale Bindungen weiter bestehen.

Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie: Ein Beitrag zur Ethik in der Medizin

Die Beachtung der Selbstbestimmung des Patienten in der Medizin hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, wobei die Einwilligung nach Aufklärung des Kranken (Informed Consent) eine zentrale Rolle spielt. In der Psychiatrie treten beim educated Consent Probleme auf, wenn Kranke aufgrund ihrer psychischen Störung keine selbstbestimmte Entscheidung treffen können (Einwilligungsunfähigkeit).

Sportverletzungen — was tun?: Prophylaxe und sportphysiotherapeutische Behandlung

Auch in der optisch-didaktisch verbesserten 2. Auflage dieses Lehrbuchkompendiums liegen die Themenschwerpunkte - bewußt praxisbezogen - auf der Sportvorbereitung und -prophylaxe, der rationell geplanten therapeutischen Behandlung und der Ersten Hilfe. Das Buch bietet einen detaillierten Gesamtüberblick der speziellen Verletzungsmechanismen bei den einzelnen Breitensportarten, und die sportspezifischen Probleme der großen Gelenke und der Wirbelsäule werden besonders ausführlich dargestellt.

Additional info for Ueber deutsche Auswanderung mit besonderer Beziehung auf Lycien

Sample text

8. 1856 jJCo. ien fef}recf. )eu, went! )a6en, unb biefe fYa3enbeiro~ finb bie @efetlgelier in IErafifien le. (~. ~. iT. ,8. 1858 jJCo. Binter{l 6,6· ~. Binter. iat bern \lanDe fef}on cine gan5 anbere @eftaft gegeben. 1ofonien ift fin bliibenber, bie ~egierJl11g unterftiillt bie beutfcf)e &inwanberung auf ba{! Si'riiftigfte, bie ~arceUen werben ben ~n, fiebfern gcgen cine £Ici6rente iiliedaffen. (®. 1852 9(1). 219. 1856 jJCo. pau~ (b. ~(. n. ) ®. 54 ff. ~. ,8. 1855 jJCo. 357. 1856 jJCo. 119 unb 259.

8. 1856 jJCo. ien fef}recf. )eu, went! )a6en, unb biefe fYa3enbeiro~ finb bie @efetlgelier in IErafifien le. (~. ~. iT. ,8. 1858 jJCo. Binter{l 6,6· ~. Binter. iat bern \lanDe fef}on cine gan5 anbere @eftaft gegeben. 1ofonien ift fin bliibenber, bie ~egierJl11g unterftiillt bie beutfcf)e &inwanberung auf ba{! Si'riiftigfte, bie ~arceUen werben ben ~n, fiebfern gcgen cine £Ici6rente iiliedaffen. (®. 1852 9(1). 219. 1856 jJCo. pau~ (b. ~(. n. ) ®. 54 ff. ~. ,8. 1855 jJCo. 357. 1856 jJCo. 119 unb 259.

1846 jJCo. 226. 247. 1852 jJCo. ) &ine bou 9Recffenburg naC(J jJCeufeefanb (jJCeffoncofonie) unternommeue 9(ieberfaffung enbete \>jJef}~ traurig. (®. ~. ~. 3. 1845 jJCo. 262. ) ~ort ~beraibe 25 - hie oeften ;;r)ijtricte fill' fid) in ~efi~ genommen, f0 baj3 aUd) ~ier beutfcf)e ~femente fe~r fd)ltler 3um ~nfe~en unb aur Wad)t ge1angen mod)ten. ~uj3er bem engCifd)en ~av(anbe, bem franaofifd)en ~(gier, bon beffen ~u(tibirung neuerhingil bel' Il3rina ~avo(eon ein f0 traurigeil ~ifb entltlorfen, vaffen nul' nod) Itlenige :tgeife beil Itliifteureid)en, unoefannten ~frifa iioer.

Download PDF sample

Rated 4.26 of 5 – based on 40 votes