By Jan Lunze

Dieses Lehrbuch unterscheidet sich von bereits vorhandenen Einf?hrungen in die Regelungstechnik in Didaktik, Stoffauswahl und Schwerpunkten. Die Darstellung zielt auf ein tiefgr?ndiges Verst?ndnis dynamischer Systeme und Regelungsvorg?nge, wobei mit Zeitbereichsbetrachtungen im Zustandsraum begonnen und erst danach zur Frequenzbereichsdarstellung ?bergegangen wird. Praktische Beispiele aus Elektrotechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Verkehrstechnik illustrieren die Anwendung der behandelten Methoden und zeigen den fach?bergreifenden Charakter der Regelungstechnik. Mit der Einf?hrung in MATLAB (Version 7.3) wird der Anschluss an die rechnergest?tzte Arbeitsweise der Ingenieure hergestellt. ?bungsaufgaben mit ausf?hrlichen L?sungen dienen der Vertiefung des Stoffes. F?r die sechste Auflage wurde die Beschreibung von MATLAB um einige f?r die Projektaufgaben n?tzliche Funktionen erweitert.

Show description

Read Online or Download Regelungstechnik 1: Systemtheoretische Grundlagen, Analyse und Entwurf einschleifiger Regelungen, 6.Auflage PDF

Similar analysis books

Systems Analysis and Modeling in Defense: Development, Trends, and Issues

This ebook includes the complaints of an interna­ tional symposium dedicated to Modeling and research of safeguard methods within the context of land/air conflict. It used to be subsidized through Panel VII (on security functions of Operational study) of NATO's security examine team (DRG) and came about 27-29 July 1982 at NATO headquarters in Brussels.

Extra resources for Regelungstechnik 1: Systemtheoretische Grundlagen, Analyse und Entwurf einschleifiger Regelungen, 6.Auflage

Example text

Welche Entwurfskompromisse gemacht werden müssen. 4. Die Stabilitätsanalyse von rückgekoppelten Systemen spielt eine zentrale Rolle beim Reglerentwurf. Im Kap. 8 werden die dabei angewendeten Stabilitätskriterien behandelt. Reglerentwurf. Der dritte Teil des Lehrbuches behandelt Verfahren zum Reglerentwurf mit folgenden Schwerpunkten: 1. Kapitel 9 gibt eine Übersicht über die Entwurfsverfahren und behandelt die Reglereinstellung ohne Modell. 4 Übersicht über die theoretischen Grundlagen der Regelungstechnik 17 2.

6 eingeführten Übertragungsfunktion. 2. Neben den quantitativ exakten Verhaltensbeschreibungen spielt eine qualitative Bewertung der Eigenschaften der Regelstrecke bzw. des Regelkreises eine große Rolle. Diese Bewertung beruht auf der Zerlegung des betrachteten Systems in elementare Übertragungsglieder, von denen nicht die exakten Parameterwerte, sondern deren Zugehörigkeit zur Klasse der proportionalen, integralen oder differenzierenden Übertragungsglieder maßgebend sind. 7 ausführlich eingegangen.

Diese Regelungen verwenden dieselben Aktoren, arbeiten jedoch in einem viel langsameren Zeitmaßstab. Die dritte Regelungsebene betrifft die Bahnhaltung. Regelgrößen sind die Flughöhe und -richtung. Stellgröße ist der Triebwerksschub. Funknavigation wird zur Ortung eingesetzt. Die Regelungen der zweiten und dritten Ebene führen dazu, dass der Pilot bei modernen Maschinen nur noch Sollwerte für Richtung, Höhe und Geschwindigkeit vorgibt. Durch diese Regelungen braucht sich der Pilot nicht mehr mit den in kurzen Zeitabständen notwendigen Steuerhandlungen zu befassen.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 34 votes