By Hans-Gerd Jaschke, Jürgen R. Winkler, Jürgen W. Falter

Dr. Jürgen W. Falter ist Professor für Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Dr. Hans-Gerd Jaschke ist Professor für Politikwissenschaft an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin. Dr. Jürgen Winkler ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Politikwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Show description

Read or Download Rechtsextremismus: Ergebnisse und Perspektiven der Forschung PDF

Similar german_11 books

Finanzmarkt ohne Grenzen?: Regionalpolitik und Finanzplätze in der Globalisierung

Der Finanzsektor gilt als ein führender Sektor der Globalisierung, in dem eine politische Einflussnahme auf Grund des Machtgefälles zwischen öffentlichen und territorial ungebundenen privaten Akteuren kaum mehr möglich ist. Auf der Grundlage von Interviews mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zeigt Johannes Loheide jedoch, dass auch im internationalen Finanzbereich territoriale Bindungen weiter bestehen.

Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie: Ein Beitrag zur Ethik in der Medizin

Die Beachtung der Selbstbestimmung des Patienten in der Medizin hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, wobei die Einwilligung nach Aufklärung des Kranken (Informed Consent) eine zentrale Rolle spielt. In der Psychiatrie treten beim expert Consent Probleme auf, wenn Kranke aufgrund ihrer psychischen Störung keine selbstbestimmte Entscheidung treffen können (Einwilligungsunfähigkeit).

Sportverletzungen — was tun?: Prophylaxe und sportphysiotherapeutische Behandlung

Auch in der optisch-didaktisch verbesserten 2. Auflage dieses Lehrbuchkompendiums liegen die Themenschwerpunkte - bewußt praxisbezogen - auf der Sportvorbereitung und -prophylaxe, der rationell geplanten therapeutischen Behandlung und der Ersten Hilfe. Das Buch bietet einen detaillierten Gesamtüberblick der speziellen Verletzungsmechanismen bei den einzelnen Breitensportarten, und die sportspezifischen Probleme der großen Gelenke und der Wirbelsäule werden besonders ausführlich dargestellt.

Extra resources for Rechtsextremismus: Ergebnisse und Perspektiven der Forschung

Sample text

Stuttgart. ), Rechtsextremismus. Einfiihrung und Forschungsbilanz. Opladen, 23-66. Stoss, Richard, 1989: Die extreme Rechte in der Bundesrepublik. Opladen. Veen, Hans-Joachim/Lepszy, Norbert/Mnich, Peter, 1993: The Republikaner-Party in Germany. Right-Wing Menace or Protest Catchall? /London. Wacker, Ali, 1979: Zur Aktualitiit und Relevanz klassischer psychologischer Faschismustheorien. ), Jugend und Neofaschismus. Provokation oder Identifikation? , 105-137. , 1973: Introduction to Social Movements.

Deren Oberzeugungssystemen beeinfluBt werden. Vom theoretischen Standpunkt aus harren zahlreiche Probleme der Bearbeitung. Hierzu zahlt die theoretische und empirische Analyse der Beziehungen zwischen den hypothetischen Konstrukten, die in der Diskussion einen groBen Platz einnehmen. Insgesamt sind unsere Kenntnisse von der Struktur, Funktion und Wirkungsweise der im Bereich der Rechtsextremismusforschung verwendeten hypothetischen Konstrukte in den einzelnen Gebieten bei weitem noch nicht ausreichend.

Mittlerweile liegen eine Vielzahl von Beitragen zu dieser Debatte vor, von denen sich die Mehrheit mit den Lebensverhaltnissen und Orientierungen von Frauen beschaftigen. Untersuchungen, die sich mannerspezifischen oder geschlechtervergleichenden Aspekten widmen, sind hingegen noch unterreprasentiert. Wahrend diese vorrangig empirisch orientiert sind, wird die Forschung zu "Frauen und Rechtsextremismus" in erster Linie noch durch eine theoriegeleitete Auseinandersetzung mit dem Phanomen * Fur Anmerkungen und Anregungen zu diesem Beitrag mochte ich Peter Losche und Cornelius Schley herzlich danken.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 5 votes