By Matthias Bernt, Heike Liebmann

Globale wirtschaftliche Restrukturierungsprozesse, interregionale Wanderungen und demographischer Wandel führen zu einer Verschärfung räumlicher Disparitäten. Die Folge sind peripherisierte Räume, die eine Bündelung von Entwicklungsnachteilen und Problemlagen kennzeichnet. Doch auch innerhalb dieser Räume sind unterschiedliche Entwicklungsdynamiken zu beobachten. Wachstums-, Stagnations- und Schrumpfungsprozesse liegen dabei zeitlich und räumlich häufig eng beieinander und die Ansätze der Stadtpolitik im Umgang mit Peripherisierungsprozessen unterscheiden sich stark. Diese unterschiedlichen Entwicklungsverläufe, Governanceformen und strategischen Neupositionierungen von Städten sind Thema des Buches.

Show description

Read Online or Download Peripherisierung, Stigmatisierung, Abhängigkeit?: Deutsche Mittelstädte und ihr Umgang mit Peripherisierungsprozessen. PDF

Similar german_11 books

Finanzmarkt ohne Grenzen?: Regionalpolitik und Finanzplätze in der Globalisierung

Der Finanzsektor gilt als ein führender Sektor der Globalisierung, in dem eine politische Einflussnahme auf Grund des Machtgefälles zwischen öffentlichen und territorial ungebundenen privaten Akteuren kaum mehr möglich ist. Auf der Grundlage von Interviews mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zeigt Johannes Loheide jedoch, dass auch im internationalen Finanzbereich territoriale Bindungen weiter bestehen.

Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie: Ein Beitrag zur Ethik in der Medizin

Die Beachtung der Selbstbestimmung des Patienten in der Medizin hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, wobei die Einwilligung nach Aufklärung des Kranken (Informed Consent) eine zentrale Rolle spielt. In der Psychiatrie treten beim expert Consent Probleme auf, wenn Kranke aufgrund ihrer psychischen Störung keine selbstbestimmte Entscheidung treffen können (Einwilligungsunfähigkeit).

Sportverletzungen — was tun?: Prophylaxe und sportphysiotherapeutische Behandlung

Auch in der optisch-didaktisch verbesserten 2. Auflage dieses Lehrbuchkompendiums liegen die Themenschwerpunkte - bewußt praxisbezogen - auf der Sportvorbereitung und -prophylaxe, der rationell geplanten therapeutischen Behandlung und der Ersten Hilfe. Das Buch bietet einen detaillierten Gesamtüberblick der speziellen Verletzungsmechanismen bei den einzelnen Breitensportarten, und die sportspezifischen Probleme der großen Gelenke und der Wirbelsäule werden besonders ausführlich dargestellt.

Extra info for Peripherisierung, Stigmatisierung, Abhängigkeit?: Deutsche Mittelstädte und ihr Umgang mit Peripherisierungsprozessen.

Example text

B. Schulen, Krankenhäuser oder Sport- und Kultureinrichtungen) oder die Aufgabe von Haltestellen im öffentlichen Bahnverkehr stellen staatliche Politiken dar, die die Peripherisierung der davon betroffenen Räume befördern. Eine Abkopplung kann jedoch nicht nur als aktiver Vorgang, sondern auch als passives „Zurückfallen“ von Räumen gegenüber gesellschaftlichen Innovationen verstanden werden. So haben einige dünn besiedelte Regionen bisher keinen Zugang zu schnellen Internetverbindungen. Komplementär zur ökonomischen Abkopplung werden Zentralisierungsprozesse durch Innovationen auf der Basis von FuE, hochqualifizierten Beschäftigten sowie Technologie- und Wissenstransfer vorangetrieben.

Peripherien entstehen durch Abwanderungs-, Abkopplungsund Abhängigkeitsprozesse und können durch Stigmatisierungsprozesse verstärkt werden. Die verschiedenen Prozesse der Peripherisierung können in einzelnen Städten und Regionen unterschiedlich ausgeprägt sein, wirken jedoch in der Regel multipel zusammen. Um Prozesse der Peripherisierung zu erfassen, lassen sich zusammenfassend folgende Aspekte unterscheiden: Handlungsfelder Peripherisierungsprozesse Wirtschaft ƒ ƒ ƒ Infrastruktur ƒ ƒ Politik ƒ ƒ Kommunikation ƒ ƒ Abwanderung von qualifizierten Arbeitskräften in wirtschaftsstärkere Regionen aufgrund von Defiziten der regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmärkte; Abkopplung der lokalen und regionalen Wirtschaft von der Innovationsdynamik der wissensbasierten Ökonomie; Abhängigkeit regionaler Zweigwerke mit überwiegenden Fertigungsfunktionen von den Entscheidungszentralen überregionaler Unternehmen.

Seit Anfang des neuen Jahrtausends ist die Zahl der Abwanderungen zurückgegangen, übersteigt die Zuwanderungen aber immer noch deutlich. Für die übrigen Untersuchungsstädte ist der Bevölkerungsrückgang die Fortsetzung eines Trends, der schon seit den 1970er Jahren zu konstatieren ist. Doch auch in der zweiten sachsen-anhaltinischen Stadt ist der Bevölkerungsrückgang deutlich höher als in den übrigen Städten. a. in der ökonomischen Entwicklung der Städte. Durch eine stetig schwächer werdende Unternehmensbasis werden eine zu geringe Anzahl und ein zu schmales Spektrum an Ausbildungsplätzen angeboten.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 20 votes