By Klaus Schindler

Dieses Buch enthält die für Wirtschaftswissenschaftler wichtigsten mathematischen Hilfsmittel (von Formaler Logik bis zur Differential- und Integralrechnung in mehreren Veränderlichen) und deren Anwendung bei ökonomischen Fragestellungen (u. a. Finanzmathematik, Optimierung mit und ohne Nebenbedingung). Aufgrund seiner vollständigen mathematischen Beweisführung und der großen Anzahl von Beispielen ist der textual content in sich geschlossen, kann ohne Sekundärliteratur erarbeitet werden und ist sowohl für den Praktiker als auch für den quantitativ orientierten Ökonomen als Lektüre geeignet.

Show description

Read or Download Mathematik für Ökonomen: Grundlagen für Betriebswirte, Volkswirte und Wirtschaftsingenieure PDF

Best german_11 books

Finanzmarkt ohne Grenzen?: Regionalpolitik und Finanzplätze in der Globalisierung

Der Finanzsektor gilt als ein führender Sektor der Globalisierung, in dem eine politische Einflussnahme auf Grund des Machtgefälles zwischen öffentlichen und territorial ungebundenen privaten Akteuren kaum mehr möglich ist. Auf der Grundlage von Interviews mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zeigt Johannes Loheide jedoch, dass auch im internationalen Finanzbereich territoriale Bindungen weiter bestehen.

Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie: Ein Beitrag zur Ethik in der Medizin

Die Beachtung der Selbstbestimmung des Patienten in der Medizin hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, wobei die Einwilligung nach Aufklärung des Kranken (Informed Consent) eine zentrale Rolle spielt. In der Psychiatrie treten beim knowledgeable Consent Probleme auf, wenn Kranke aufgrund ihrer psychischen Störung keine selbstbestimmte Entscheidung treffen können (Einwilligungsunfähigkeit).

Sportverletzungen — was tun?: Prophylaxe und sportphysiotherapeutische Behandlung

Auch in der optisch-didaktisch verbesserten 2. Auflage dieses Lehrbuchkompendiums liegen die Themenschwerpunkte - bewußt praxisbezogen - auf der Sportvorbereitung und -prophylaxe, der rationell geplanten therapeutischen Behandlung und der Ersten Hilfe. Das Buch bietet einen detaillierten Gesamtüberblick der speziellen Verletzungsmechanismen bei den einzelnen Breitensportarten, und die sportspezifischen Probleme der großen Gelenke und der Wirbelsäule werden besonders ausführlich dargestellt.

Additional resources for Mathematik für Ökonomen: Grundlagen für Betriebswirte, Volkswirte und Wirtschaftsingenieure

Example text

9 b) besagt, daß die rationalen Zahlen "dicht" in den reellen Zahlen liegen. 9 a) ist als Archimedisches Axiom bekannt und wird häufig auch so formuliert: "'Ix > 03n E lN : ~ n < X Der folgende Satz zeigt, daß lR im Gegensatz zu den rationalen Zahlen die gewünschte "Vollständigkeit" besitzt, da lR bzgl. der" Wurzelbildung" abgeschlossen ist. 11 Satz Zu jeder positiven reellen Zahl x > 0 und jeder natürlichen Zahl n E lN existiert genau eine positive reelle Zahl y > 0 mit yn y = \IX oder y = x. y heißt die n-te Wurzel von x und man schreibt = x~ .

B. Transportverbindungen zwischen Städten, Wege zwischen einzelnen Fertigungsstufen einer Produktion, Beziehungen zwischen den Organisations- 28 Kapitel 2. ). Es ist daher naheliegend, bei einer gegebenen Relation den Blick auf geordnete Paare zu lenken. Bei der Relation des Verheiratetseins etwa betrachtet man die 2-Thpel (x,y), für welche x ein Mann, y eine Frau und x mit y verheiratet ist. h. wenn wir die Menge V der verheirateten (geordneten) Paare kennen, können wir jederzeit feststellen, ob ein bestimmter Mann x mit einer bestimmten Frau y verheiratet ist, selbst wenn wir vergessen hätten, wie das Verheiratetsein definiert war.

Den Durch- schnitt des Mengensystems verwendet. h. 16), so schreibt man meist = {Mi I i E I} (siehe auch Bezeichnung UMi bzw. nMi anstelle von U M bzw. ~I ~I MEM n M. 12 Definition Zwei Mengen Mund N heißen disjunkt, wenn Mn N = C/J gilt. Ein Mengensystem M heißt disjunkt, wenn je zwei verschiedene Mengen aus M disjunkt sind. Ein disjunktes Mengensystem M, das die leere Menge nicht als Element enthält, und für das gilt, heißt eine Zerlegung der Menge A. 13 Beispiel Für eine natürliche Zahl j definieren wir A j : = {2j - 1, 2j} und M = {Al, A 2 , A 3 , ...

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 24 votes