By Heinz-Peter Spahn

Das vorliegende Buch bietet eine Einführung in die makroökonomische Theorie und Politik und behandelt folgende Themenbereiche:
- Die Bestimmung von Produktion und Beschäftigung durch Vermögensdispositionen, Einkommensverwendung und Aktionen der Geld- und Fiskalpolitik,
- Ursachen, Konsequenzen und Bekämpfungsmöglichkeiten der Inflation,
- mikroökonomische Funktionsprobleme des Arbeitsmarktes und makroökonomische Steuerungsmöglichkeiten des Beschäftigungsniveaus,
- die durch Außenwirtschaftsbeziehungen begründeten Einflüsse auf die inländische Wirtschaftsentwicklung und den Handlungsspielraum der nationalen Wirtschaftspolitik,
- Probleme der Wahl und Funktionsweise wirtschaftspolitischer Strategien.

Show description

Read or Download Makroökonomie: Theoretische Grundlagen und stabilitätspolitische Strategien PDF

Similar german_8 books

Qualitätsmanagement in Non-Profit-Organisationen: Beispiele, Normen, Anforderungen, Funktionen, Formblätter

BuchhandelstextAm 1. 1. 1995 ist das Pflegeversicherungsgesetz in Kraft getreten. Es fordert von den Dienstleistungsunternehmen im sozialen Sektor die Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Um im expandierenden Bereich, besonders der Altenpflege, konkurrenzfähig zu bleiben und die wirtschafliche Existenz solcher Einrichtungen dauerhaft zu sichern, muß sich die gemeinnützige Arbeit in der Altenpflege stärker als bisher auch an marktwirtschaftlichen Aspekten orientieren.

Die Turbo Vision zu Turbo Pascal 7.0: Der schnelle Weg zu menügeführten SAA-Programmen

Dipl. -Phys. Arnulf Wallrabe ist im Bereich der Elektronik tätig.

Additional info for Makroökonomie: Theoretische Grundlagen und stabilitätspolitische Strategien

Sample text

Die Ubereinstimmung von Gtiterangebot und -nachfrage, in einem direkten Zusammenhang zur InvestitionsErsparnis-Beziehung steht. 12] besagt zwar, daB Investition und Ersparnis stets gleich groB sind, aber diese Gesamtwirtschaftliche Nachfrage und Einkommensbildung 27 Ubereinstimmung bedeutet keineswegs notwendigerweise auch ein Gleichgewicht. 12] enthaltenen Posten sind ein Reflex freiwilliger Entscheidungen der Marktakteure. Bei Diskrepanzen zwischen geplantem Gtiterangebot und geplanter Gtiternachfrage lassen sich drei Anpassungsmechanismen auf der Angebotsseite unterscheiden: Preis-, Lager- und Produktionsanpassungen.

40] durch eine Anpassung der Ertragsstrome Ej oder der Kapitalwerte "1 erreicht werden. 6: NominalflXierte und variable Ertragsstrome bzw. Vermogenswerte (a) Das klassische Sparbuch illustriert einen Fall, in dem sowohl der Wert einer eingezahlten Summe wie auch die Zinszah1ung festgeschrieben sind. Dies hat fUr den Sparer den Vorteil, daB der Nominalwert seines Vermogens garantiert ist. Steigt jedoch die Ertragsrate anderer Anlagen, ist eine unmittelbare Angleichung nicht moglich. (b) Dieser Nachteil wird dann vermieden, wenn eine mogliche Anpassung der periodischen Zinszahlung wahrend der Laufzeit eines Kreditvertrages vereinbart wird.

H. 38] Der Multiplikator bei allen autonomen Nachfrageanderungen ist wegen der Importnachfrage kleiner als in der geschlossenen Wirtschaft: In jeder Runde des Prozesses wandert ein Teil des zusatzlichen Einkommens ins Ausland, er wird deshalb als zusatzliche Konsumnachfrage im Inland nicht aktiv. h. wenn die Ersparnis die unverteilten Unternehmensgewinne und die Investitionen die Lagerbestandsanderungen enthalten. h. Schwankungen der Nachfrage bei kurzfristig gegebenem Angebot, schlagen sich bei flexiblen Preisen in den unverteilten Unternehmensgewinnen nieder.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 14 votes