By Oswig Lüttig

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Kohlenwirtschaftsorganisationen PDF

Similar german_8 books

Qualitätsmanagement in Non-Profit-Organisationen: Beispiele, Normen, Anforderungen, Funktionen, Formblätter

BuchhandelstextAm 1. 1. 1995 ist das Pflegeversicherungsgesetz in Kraft getreten. Es fordert von den Dienstleistungsunternehmen im sozialen Sektor die Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Um im expandierenden Bereich, besonders der Altenpflege, konkurrenzfähig zu bleiben und die wirtschafliche Existenz solcher Einrichtungen dauerhaft zu sichern, muß sich die gemeinnützige Arbeit in der Altenpflege stärker als bisher auch an marktwirtschaftlichen Aspekten orientieren.

Die Turbo Vision zu Turbo Pascal 7.0: Der schnelle Weg zu menügeführten SAA-Programmen

Dipl. -Phys. Arnulf Wallrabe ist im Bereich der Elektronik tätig.

Extra info for Kohlenwirtschaftsorganisationen

Sample text

Die entstehenden Syndikate schlief3en sich zu einem Dachverbande, dem Reichskohlenverbande, zusammen. Ober diesen Verbiinden steht eine Kammer, der Reichskohlenrat. Er setzt sich zusammen atts Kohlenerzettgern, Kohlenhiindlern, Kohlenverbrattchern ttnd Wissenschafttern del' Kohlenwirtschaft ttnd arbeitet nach parlamentarischenGrttndsiitzen. Er kann A usschusse bilden. Fur praktische und wissenschafttiche U ntersttchttngen bildet er attf3erdem drei stiindige Ausschusse, die technisch-wirtschafttichen S achverstiindigen-A usschusse fur Kohlenbergbau ttnd Brennstoffverwendttng ttnd den sozialpolitischen A ttsschttf3.

Die Falle sind nicht gleich, aber sie sind verwandt. Immer war das Interesse des Kohlenerzeugers bedroht. Immer war der Kohlenerzeuger der Schopfer der Organisation. Immer schuf er die Organisation, urn seinen ~utzen zu wahren. Anders bei dem Direktionsprinzip! Es wurde eingefiihrl, als die gesamte Wirtschaft des Bezirks einschlieBlich des Kohlenbergbaus darniederlag. Sein Schopfer war der Staat, sein AnlaB, einem staatlichen Werke das notige Feuerungs- Vergleich. material zu sichern, und sein Zweck im groBen, die gesamte Wirtschaft des Bezirks einschlieBlich der Kohlenwirtschaft zu heben.

Umlage je t Koble (Koks u. Briketts auf Kohle umgerechnet) Liittig, Kohlenwirtschaftsorganisationen. AI.. AI.. 34 4. 99 3. 82 Verlag von Julius Springer in Berlin. Anlage 9. ) zeit 1924 I. I. 1925 1. 1. 1926 I. I. 192 7 1. 1. 1928 1. I. 1929 I. I. 1930 I. I. 4. 10. 4. 10. 4. 10. 4. 10. 4. 10. 4. 10. 4. ro. -w. FettfOrderkohle oM. -w. FettfOrderkohle oM. je t Zeit 1931 1. I. 1932 I. I. 1933 I. 1. 1934 I. 1935 I. I. I. 1936 I. I. 4. 10. 4. 10. 4. 10. 4. 10. 4. 10. 4. 10. 15,40 15,40 14,21 14,21 14,21 14,21 14,14,14,14,14,14,- 21 HH 20 19 18 7 r- 16 15 End/1920 Liittig, Kohlenwirtschaftsorganisationen.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 41 votes