By Jürgen E. Wenger

Die Anzahl der Innovationswettbewerbe und deren weltweite Bedeutung nahmen in den letzten Jahren immer weiter zu. Insbesondere die Gewinne von Innovationswettbewerben sind mannigfaltig und von steigendem Wert. Viele kreative und engagierte Menschen in der ganzen Welt, aus allen Altersgruppen und Gesellschaftsschichten, nehmen an Innovationswettbewerben teil. Die Zielsetzung eines solchen Wettbewerbs kann sehr unterschiedlich sein. Auf foundation dieser verschiedenen Zielsetzungen werden sieben Grundtypen von Innovationswettbewerben hergeleitet. Dabei spielt die Gestaltung der Gewinne eine wichtige Rolle, denn diese bietet eine Möglichkeit zur Beeinflussung der Teilnahmebereitschaft, der Leistungsbereitschaft der Teilnehmer und der allgemeinen Attraktivität eines Innovationswettbewerbes.

Show description

Read Online or Download Innovationswettbewerbe und Incentives: Zielsetzung, Hebelwirkung, Gewinne PDF

Similar german_15 books

Währungsrisikomanagement in kleinen und mittleren Unternehmen

Die Globalisierung der Wirtschaft ist heute allgegenwärtig. Gegenstand des internationalen Finanzmanagements sind vorrangig multinationale Unternehmen. Doch auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) müssen sich mit Währungsrisiken auseinandersetzen, gerade im rohstoffarmen und exportabhängigen Deutschland.

Teilhabe am Verkehrssystem: Einfluss selbständiger Mobilität auf die Freizeitgestaltung junger Menschen mit geistiger Behinderung

​Mit der Teilhabe am Verkehrssystem werden Zugänge zu unterschiedlichen Lebensbereichen geöffnet. Für (junge) Menschen mit geistiger Beeinträchtigung können diese aufgrund bestehender Barrieren an Herausforderungen geknüpft sein, die Exklusionsrisiken bedingen. Vera Tillmann setzt sich vor diesem Hintergrund mit den bestehenden und potenziellen Teilhabechancen für (junge) Menschen mit geistiger Beeinträchtigung auseinander.

Führung auf den Punkt gebracht: Praktische Handreichungen und Empfehlungen

Führungsprobleme werden immer öfter konstatiert. Wie kann der Einzelne die Anforderungen professionell erfüllen? Dieses hervorragend strukturierte Buch bietet dazu konkrete Handreichungen. Es vermittelt praktische und nachvollziehbare Erfahrungen hochrangiger Wirtschaftsexperten, die der Leser auf seine individuellen Fragestellungen transformieren kann.

Projektmanagement von Verkehrsinfrastrukturprojekten

Dieses von Fachexperten geschriebene Werk umfasst alle wesentlichen Schritte und Elemente des Projektmanagements von Straßen- und Eisenbahnprojekten und füllt damit eine seit langem offene Literaturlücke für die Praxis. Behandelt werden alle Prozesse der Planung, der Erarbeitung des Baurechts mit der Einbeziehung des Umfelds, der company der Finanzierung, der Bauvorbereitung und der Baudurchführung aus Sicht der Bauherren und ihrer Planer.

Additional info for Innovationswettbewerbe und Incentives: Zielsetzung, Hebelwirkung, Gewinne

Example text

Bullinger, A. , & Möslein, K. M. (2010). Normalo? Tüftler? Profi? – Eine Typologisierung von Innovationswettbewerben. In M. Schumann, L. M. Kolbe, M. H. Breitner & A. ), Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2010 (S. 245-246). Universitätsverlag Goettingen, Goettingen. Herzberg, F. (1982). ,). Salt Lake City Utah: Olympus Pub. Co. Herzhoff, S. (1991). , Ausgabe 15, Bergisch Gladbach u. a. Eul. , & Morgan, J. (1998). The winner-take-all principle in small tournaments. In M. R. ), Advances in Applied Microeconomics.

Walcher, D. (2007). ). Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag. Wenger, J. E. (2013). Gewinngestaltung bei Innovationswettbewerben – Theoretische und praktische Betrachtung. Deutschland: Springer Fachmedien Wiesbaden.

H. Breitner & A. ), Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2010 (S. 245-246). Universitätsverlag Goettingen, Goettingen. Herzberg, F. (1982). ,). Salt Lake City Utah: Olympus Pub. Co. Herzhoff, S. (1991). , Ausgabe 15, Bergisch Gladbach u. a. Eul. , & Morgan, J. (1998). The winner-take-all principle in small tournaments. In M. R. ), Advances in Applied Microeconomics. Stamford: JAI Press. Leimeister, J. , & Krcmar, H. (2009). Leveraging Crowdsourcing – Theory-driven Design, Implementation and Evaluation of Activation-Supporting Components for IT-based Idea Competitions.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 20 votes