By Martina Faust

​Die Arbeit bietet dem Leser eine empirische Untersuchung mit hohem Erkenntniswert. Sie setzt in an beobachteten Schwächen der kommunikativen Praxis zwischen dem IT-Bereich und dem Bankwesen an und versucht die diagnostizierten Defizite auf der foundation der aktuellen Forschungsliteratur in einer Studie präziser zu erfassen und durch eine services so weit wie möglich zu verringern. Es gilt, ein Optimierungsverfahren zu finden, das einen Weg ermöglicht, dass fachliche Informationsschreiben von Autoren aus diversen Bereichen eines IT-Unternehmens einheitlich und optimum verfasst und als Folge in den Banken von Empfängern in diversen Bereichen verstanden werden.

Show description

Read or Download Informationsschreiben in der IT-Branche: Ein Leitfaden und Qualitätsprüfungsverfahren PDF

Best german_8 books

Qualitätsmanagement in Non-Profit-Organisationen: Beispiele, Normen, Anforderungen, Funktionen, Formblätter

BuchhandelstextAm 1. 1. 1995 ist das Pflegeversicherungsgesetz in Kraft getreten. Es fordert von den Dienstleistungsunternehmen im sozialen Sektor die Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Um im expandierenden Bereich, besonders der Altenpflege, konkurrenzfähig zu bleiben und die wirtschafliche Existenz solcher Einrichtungen dauerhaft zu sichern, muß sich die gemeinnützige Arbeit in der Altenpflege stärker als bisher auch an marktwirtschaftlichen Aspekten orientieren.

Die Turbo Vision zu Turbo Pascal 7.0: Der schnelle Weg zu menügeführten SAA-Programmen

Dipl. -Phys. Arnulf Wallrabe ist im Bereich der Elektronik tätig.

Extra resources for Informationsschreiben in der IT-Branche: Ein Leitfaden und Qualitätsprüfungsverfahren

Example text

Bromme, 1992, 126–135). Im Mittelpunkt der Forschung steht die Frage der Einschätzung des Wissensstandes des Laien durch den Experten. Sozialpsychologische Studien zeigten, dass Personen, die das Faktenwissen der Allgemeinheit einschätzen sollten, sich stark an ihrem eigenen orientieren. Ermittelt wurde, ob Experten sich der Exklusivität des eigenen Wissens bewusst sind und das Wissen anderer besser einschätzen. Tatsächlich ist es so, dass Experten das Wissen von Laien weder unter- noch überschätzen (Bromme, Rambow, 2001, 544–546).

Er schildert, warum sich jeder einzelne Arbeitsschritt aus dem vorherigen ergibt, immer mit dem Ziel der Verständlichkeit von Fachkommunikation vor Augen. 1 Forschungsdefizite und -desiderate 35 3 Theoretische Grundlagen und empirische Befunde Im Folgenden werden die einschlägige Fachliteratur und die vorhandenen Forschungsergebnisse zum Thema erfasst und analysiert, die für die Problemanalyse (vgl. Kapitel 5) und die Erarbeitung des Optimierungsverfahrens herangezogen wurden (vgl. Kapitel 6). Der Leser soll sich einen Überblick über die Forschungsliteratur zum Thema verschaffen können.

Kapitel 6). Der Leser soll sich einen Überblick über die Forschungsliteratur zum Thema verschaffen können. Bei der weiteren Untersuchung wurden die Ergebnisse der linguistischen und psychologischen Forschung auf ihre Anwendbarkeit auf das Praxisbeispiel hin untersucht und berücksichtigt. Eine besondere Rolle spielt die transferwissenschaftliche Herangehensweise, das heißt die Betrachtung und Auswertung der Forschung und die kritische Einordnung für die vorliegende Fragestellung. Die Forschungsergebnisse aus der Linguistik, der Fachsprachenforschung, der Kognitionspsychologie, der Lesbarkeits- und Verständlichkeitsforschung, der Forschung zu Textproduktion und Textoptimierung wurden interdisziplinär mit den Ergebnissen aus der Psychologie zur Experten-Laien-Kommunikation verknüpft, um ein umfassendes Resultat zu erzielen.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 40 votes