By Heinrich Muller

Богато иллюстрированный справочник немецкого автора. В книге содержится информация не только об основных образцах огнестрельного оружия 14-19 веков, но и справочные данные о технологиях представленных эпох а также сведения о пехотной тактике тех времен.Великолепные фотографии образцов, находящихся в немецких музеях а также подробные схемы с демонстрацией всех тонкостей механики, не оставят равнодушными ни одного любителя военной истории.

Show description

Read or Download Gewehre. Pistolen. Revolver PDF

Similar german_2 books

Strategien im Unternehmen erfolgreich umsetzen: Barrieren überwinden und aktiv handeln

Praxiserprobt und in kompakter Weise bietet das Buch fallspezifische Werkzeuge und eröffnet neue Wege zur Umsetzung von Strategien.

Paartherapie bei sexuellen Störungen: Das Hamburger Modell: Konzept und Technik

Das Hamburger Modell der Paartherapie bei sexuellen Störungen vereint psychodynamisches Verständnis mit verhaltenstherapeutischen Elementen und systemischen Aspekten. Es hat sich in mehr als 30 Jahren praktischer Anwendung immer wieder eindrucksvoll bewährt, aber auch als flexibel genug erwiesen, um den sich wandelnden gesellschaftlichen und klinischen Anforderungen Rechnung zu tragen.

The Beginnings of Scholarly Economic Journalism: The Austrian Economist and The German Economist

The dual journals, Der Österreichische Volkswirt (The Austrian Economist) and Der Deutsche Volkswirt (The German Economist) have been created by means of Gustav Stolper, godfather of Joseph Schumpeter, first in Vienna after which after the 1st global warfare, in Berlin. Schumpeter was once to develop into a widespread contributor of the Berlin-based magazine, which mixed a winning mix of monetary research and political and company insider wisdom which Stolper received along with his recognized and wanted events at his Wannsee villa.

Additional info for Gewehre. Pistolen. Revolver

Sample text

Theoretische Betrachtungen zum Zusammenhang zwischen Textur und HF-Verlust In Anlehnung an die Arbeiten von Schober soll ein Verfahren zur theoretischen Vorhersage einer Kristallitverteilungsfunktion f (-) aus der komplexen Permeabilität vorgestellt und bewertet werden. - bezeichnet den Winkel zwischen der Texturnormalen und der schweren Achse bzw. den Winkel zwischen Texturebene und leichter Ebene des betrachteten Kristalliten. 32 2 Volumenmaterialien Ziel der vorgestellten Betrachtungen ist der Nachweis des höheren HF-Verlustes an künstlich texturierten Ferriten mit Spinellstruktur im Vergleich mit untexturierten Ferriten mit Spinellstruktur.

In einem polykristallinen Werkstoff existiert keine Vorzugsorientierung dieser leichten bzw. schweren Richtungen. Die Orientierung dieser Richtungen ist über die einzelnen Kristallite statistisch verteilt. 7 Textur in Ferritvolumenmaterialien 31 idealen Polykristall kennzeichnenden statistischen Orientierungsverteilung vor. Der Werkstoff zeichnet sich durch eine kristallographische Vorzugsorientierung aus. Im Idealfall fallen Vorzugsorientierung und die magnetisch bevorzugte Richtung zusammen. Betrachtet man nun die mittlere Permeabilitätskomponente μ'', welche das Absorptionsverhalten des Werkstoffes gegenüber elektromagnetischen Feldern beschreibt, so erscheint es als logisch, dass sich diese Werte für einen polykristallinen und einen texturierten Werkstoff deutlich unterscheiden.

Dem Messergebnis ähnlich sind Messergebnisse von De Lau [23], die ebenfalls bei NiZnFerriten einen höheren Tangens-Delta-Wert mit steigender Korngröße feststellen. Zum Korngrößeneffekt kann gesagt werden, dass die Variation dieser Größe eine bessere Möglichkeit zum Betragsändern des komplexen Permeabilitätsverlustes als der Einfluss auf die Gitterbesetzung der A/B-Plätze im Spinell bietet. Zur besseren Erklärung der Effekte in Abhängigkeit von der Korngröße sollte die Blochwandverlusttheorie noch in die Betrachtungen eingeschlossen werden.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 30 votes