By Cornelius Hasselblatt

Offers an account of the Estonian literature from the beginnings onwards. With its index, accomplished bibliography and information, this paintings serves as a instruction manual, reference, and as an creation to the ecu literature and its authors and their works.

Show description

Read or Download Geschichte der estnischen Literatur PDF

Similar german_2 books

Strategien im Unternehmen erfolgreich umsetzen: Barrieren überwinden und aktiv handeln

Praxiserprobt und in kompakter Weise bietet das Buch fallspezifische Werkzeuge und eröffnet neue Wege zur Umsetzung von Strategien.

Paartherapie bei sexuellen Störungen: Das Hamburger Modell: Konzept und Technik

Das Hamburger Modell der Paartherapie bei sexuellen Störungen vereint psychodynamisches Verständnis mit verhaltenstherapeutischen Elementen und systemischen Aspekten. Es hat sich in mehr als 30 Jahren praktischer Anwendung immer wieder eindrucksvoll bewährt, aber auch als flexibel genug erwiesen, um den sich wandelnden gesellschaftlichen und klinischen Anforderungen Rechnung zu tragen.

The Beginnings of Scholarly Economic Journalism: The Austrian Economist and The German Economist

The dual journals, Der Österreichische Volkswirt (The Austrian Economist) and Der Deutsche Volkswirt (The German Economist) have been created by way of Gustav Stolper, godfather of Joseph Schumpeter, first in Vienna after which after the 1st global warfare, in Berlin. Schumpeter was once to turn into a common contributor of the Berlin-based magazine, which mixed a winning combination of monetary research and political and enterprise insider wisdom which Stolper won together with his recognized and wanted events at his Wannsee villa.

Additional info for Geschichte der estnischen Literatur

Sample text

In Pärnu) und 24. (in Tallinn) Februar 1918 die estnische Unabhängigkeit ausrufen – 22 Einleitung nach Abzug der russischen bzw. bolschewistischen Truppen und vor Ankunft der Deutschen, die nach dem Abbruch der Friedensverhandlungen in BrestLitowsk durch die Sowjets rasch vorrückten. /15. November 1917, die den Nationen des untergegangenen Zarenreichs ein Sezessionsrecht zugestand, als auch das Selbstbestimmungsrecht der Völker, wie es der US-amerikanische Präsident Woodrow Wilson im Januar 1918 in seinen berühmten Vierzehn Punkten gefordert hatte.

Hinzurechnen muss man hier noch die zahlreichen politischen Gefangenen, die den Stalin’schen Repressalien zum Opfer fielen. Der Wiederaufbau nach dem Krieg erfolgte im Zeichen der Zentralisierung und Industrialisierung sowjetischer Prägung. Die Zahl der Fabrikarbeiter und -arbeiterinnen verdoppelte sich beinahe im Zeitraum zwischen 1955 und 1975, und der Bedarf an Arbeitskräften für die neu angesiedelte Industrie konnte nur durch Einwanderung bzw. Ansiedlung von Russen und anderen Nationalitäten aus der Sowjetunion gedeckt werden.

Hier unterscheidet sich Estland kaum von den anderen Transformationsstaaten, jedoch könnten die engen Beziehungen zu Schweden und Finnland, die geringe Größe und die erwiesene Flexibilität und Innovationsfreudigkeit die § 3 Periodisierung 29 künftige Entwicklung positiv beeinflussen. Außenpolitisch richtete sich Estland auf die Einbindung in verschiedene internationale Strukturen, von denen die Aufnahme in die NATO (2003) und in die Europäische Union (2004) als die wichtigsten Erfolge anzusehen sind.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 40 votes