By Werner Seidenschwarz, Friedrich Nitschke, Wolfgang Plischke, Siegfried Russwurm

Warum innovieren manche Unternehmen erfolgreicher als andere? Welches Unternehmensverständnis steckt dahinter? Wer sind die Führungspersönlichkeiten, die mit und in ihren Unternehmen führend und nachhaltig innovieren?

Friedrich Nitschke, Wolfgang Plischke und Siegfried Russwurm erläutern im Gespräch mit Werner Seidenschwarz, wie Innovationen in ihren Unternehmen entstehen und umgesetzt werden. Das Werk führt den Leser dabei mithilfe innovativer Erfolgsgeschichten – wie dem undertaking i von BMW, der SIMATIC von Siemens oder dem Aspirin von Bayer – hinter die Kulissen.

Mit zahlreichen Beispielen zu radikalen Durchbruchsinnovationen und nachhaltigen Innovationsmustern für Unternehmer, supervisor und alle an Innovationen interessierte Leser.

Show description

Read or Download Führend innovieren PDF

Best german_15 books

Währungsrisikomanagement in kleinen und mittleren Unternehmen

Die Globalisierung der Wirtschaft ist heute allgegenwärtig. Gegenstand des internationalen Finanzmanagements sind vorrangig multinationale Unternehmen. Doch auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) müssen sich mit Währungsrisiken auseinandersetzen, gerade im rohstoffarmen und exportabhängigen Deutschland.

Teilhabe am Verkehrssystem: Einfluss selbständiger Mobilität auf die Freizeitgestaltung junger Menschen mit geistiger Behinderung

​Mit der Teilhabe am Verkehrssystem werden Zugänge zu unterschiedlichen Lebensbereichen geöffnet. Für (junge) Menschen mit geistiger Beeinträchtigung können diese aufgrund bestehender Barrieren an Herausforderungen geknüpft sein, die Exklusionsrisiken bedingen. Vera Tillmann setzt sich vor diesem Hintergrund mit den bestehenden und potenziellen Teilhabechancen für (junge) Menschen mit geistiger Beeinträchtigung auseinander.

Führung auf den Punkt gebracht: Praktische Handreichungen und Empfehlungen

Führungsprobleme werden immer öfter konstatiert. Wie kann der Einzelne die Anforderungen professionell erfüllen? Dieses hervorragend strukturierte Buch bietet dazu konkrete Handreichungen. Es vermittelt praktische und nachvollziehbare Erfahrungen hochrangiger Wirtschaftsexperten, die der Leser auf seine individuellen Fragestellungen transformieren kann.

Projektmanagement von Verkehrsinfrastrukturprojekten

Dieses von Fachexperten geschriebene Werk umfasst alle wesentlichen Schritte und Elemente des Projektmanagements von Straßen- und Eisenbahnprojekten und füllt damit eine seit langem offene Literaturlücke für die Praxis. Behandelt werden alle Prozesse der Planung, der Erarbeitung des Baurechts mit der Einbeziehung des Umfelds, der supplier der Finanzierung, der Bauvorbereitung und der Baudurchführung aus Sicht der Bauherren und ihrer Planer.

Additional info for Führend innovieren

Sample text

Ich bin fest davon überzeugt, dass die „Mengenanwendung Automobil“ die spezielle Innovation oder Leistungsfähigkeit zukünftiger Elektromotoren stark prägen wird. Für uns ist es keine Option, sich aus dem Thema „Elektrische Antriebstechnik im Automobil“ rauszuhalten – weil wir sonst insgesamt zurückfallen würden. Also sind wir dann Wettbewerber von BMW & Co. Es wird in absehbarer Zeit mehr elektrische Antriebe in Pkws geben als in der industriellen Anwendung. Wenn wir nicht auch da auf der Höhe der Zeit sind, würden wir auf Sicht auch in der industriellen Antriebstechnik verlieren.

Ein zweites großes Feld ist das Thema „Connectivity“. Wir sind davon überzeugt, dass das Automobil zukünftig nicht mehr nur singulär als Fortbewegungsmittel dient, sondern auch als mobiles Büro oder als Wohlfühloase.  B. im urbanen Bereich noch besser nutzbar machen, also etwa einer Parkstrategie. Der Kampf um ein Markenprofil oder das Einführen einer neuen Marke ist in den Unternehmen in der Regel sehr veränderungsintensiv. Häufig ist man aber doch eher „ingenieurgetrieben“. N: Das ist sicherlich nicht einfach ein Schalter, den man umlegt.

22 2 Wiederkehrend innovieren – sich selbst immer wieder neu erfinden Innovation im Wandel der Zeit: SIMATIC Seit mehr als 50 Jahren prägt die Automatisierung von Siemens den Wandel in der industriellen Fertigung. Feste Bestandteile der Steuerungstechnik waren Mitte der 1950er Jahre Relais und Schütze. 1955 wurden bei Siemens erste Reglerschaltungen mit Germanium-Transistoren entwickelt. Im Jahr 1958 wurde SIMATIC als Warenzeichen eingetragen (Germanium-basierte SIMATIC G). 1964 folgte ein grundlegender Umstieg in der Technologie: Steuerungs- und Schaltkreissysteme wurden in dem temperaturunabhängigeren Silizium realisiert.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 4 votes