By Christian Stahl (auth.)

Die massenmediale Präsentation des activities ist in unserer Gesellschaft selbstverständlich. Es ist kaum vorstellbar, dass wichtige sportliche Ereignisse ohne ihre massenmediale Kommunikation in Fernsehen, Radio, web, Zeitungen und Zeitschriften stattfinden. Dabei wird die Bedeutung von Sportveranstaltungen großenteils von ihrem Stellenwert in der massenmedialen Präsentation bestimmt.

Christian Stahl untersucht, wie die Erfolgsfaktoren der massenmedialen Kommunikation operationalisiert werden können; der Akzent liegt dabei auf dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Der Autor zeigt, dass die Nutzungshäufigkeit von Kommunikationskanälen nur eingeschränkt dazu geeignet ist, den Erfolg von Sportpräsentationen zu belegen. Er weist die Legitimität der normativen Vorgaben des Rundfunkrechtes nach und überprüft die Geltung dieser Normen für die Präsentation der 28. Olympischen Sommerspiele 2004.

Show description

Read or Download Erfolg in der massenmedialen Sportpräsentation: Die 28. Olympischen Sommerspiele als Produkt des öffentlich-rechtlichen Rundfunks PDF

Best german_14 books

Molossische und Bakcheische Wortformen in der Verskunst der Griechen und Römer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Institutioneller Wandel durch Lernprozesse: Eine neo-institutionalistische Perspektive

Die Autorin widmet sich mit dem Thema des institutionellen Wandels einer zentralen Frage der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Forschung. Aufbauend auf neo-institutionalistische Ansätze untersucht sie einen neuen und derzeit besonders intensiv diskutierten Aspekt institutionellen Wandels: das institutionelle Lernen zwischen Staaten.

Technologie von Unternehmenssoftware: Mit SAP-Beispielen

Unternehmenssoftware - das sind operative Anwendungssysteme wie ERP-Systeme, analytische Systeme wie information Warehouse-Systeme und Planungssysteme wie offer Chain Management-Systeme. Das Buch beschreibt ihre Technologie und Modellierungskonzepte. Außerdem die Integrationstechniken Portal, XML, Web-Services, Message-Broker und enterprise approach Management-Systeme, um mehrere Systeme zu einer Systemlandschaft zusammenzuschließen.

Extra info for Erfolg in der massenmedialen Sportpräsentation: Die 28. Olympischen Sommerspiele als Produkt des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Sample text

So sind es Fragen nach der Darstellung des Sports durch die Massenmedien (Burk, 2003; Horky, 2001), die Wirkungen der Sportrezeption in direkten und medialen Offentlichkeiten auf die Zuschauer (Strauss, 2002), die Eignung des Sports zur Representation in den Massenmedien (Hackforth, 1988; Schwier, 2002) oder Fragen nach dem Umgang des Joumalismus mit sportspezifischen Themen (Weischenberg, 1983; Schaffrath, 1996). Fiir die Sportwissenschaft ist somit eine disparate Forschungslage zu konstatieren.

4,55 Mio. Moskau 1980 72,3 Mio. 5,652 Mio. 225,0 Mio. 19,45 Mio. Los Angeles 1984 Seoul 1988 300,0 Mio. 28,0 Mio. Barcelona 1992 401,0 Mio. 75,0 Mio. Atlanta 1996 456,0 Mio. 240,0 Mio. Sydney 2000 725,0 Mio. 350,0 Mio. Athens 2004 793,0 Mio. 394,0 Mio. Peking 2008 894,0 Mio. 442,0 Mio. Fiir die prasentierten Sportarten haben die hohen Kosten der Femsehrechte zunachst einen nicht zu unterschatzenden Vorteil. Die hohe Nachfrage nach diesen Rechten lasst die Preise explodieren und die Mediengesellschaften, die die Rechte erwerben, miissen sich um Refinanzierungsquellen bemiihen.

152). Mit der Aufladung des sportlichen Ereignisses und der entsprechenden Inszenierung in der medialen Berichterstattung wird die Tragweite der sportspezifischen Kommunikation deutlich aufgewertet und nimmt Formen an, die dem tatsachlichen Stellenwert des sportlichen Ereignisses eigentlich nicht mehr gerecht werden konnen. Die Kommunikation iiber Sport wird eben nicht nur mit dem relevanten sportlichen Ereignis bedient. Die Berichterstattung vor dem Ereignis und die Retrospektive nach dem Ereignis sind wichtige Elemente, die bei der massenmedialen Rekonstruktion des Spektakels nicht fehlen durfen.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 36 votes