By Klaus Neumann-Braun

In modernen Gesellschaften finden okkulte und satanistische Praktiken und Vorstellungen nach wie vor Akzeptanz in der Bevölkerung. Allerdings sind neben die bekannten und organisierten Formen wie Orden
und Logen die medien- und musikvermittelten Jugendszenen getreten. Das Buch wendet sich in diesem Zusammenhang exemplarisch der deutschen "Gothic-Szene" zu und untersucht deren Gruppenstrukturen sowie die Passungskonstellationen und Integrationsdynamiken von Szene und Mitgliedern. Darüber hinaus werden typische Vergemeinschaftungsformen und Deutungsmuster, wie sie innerhalb der Kultur der Gothics
vorherrschend sind, auf religionssoziologische Erklärungsmodelle bezogen. Gefragt wird unter anderem, inwiefern das Phänomen "Gothic" als moderne, individualisierte und an medialen Vorlagen ausgerichtete shape von faith bzw. Religiosität begriffen und damit als eine spezifische Manifestationsform von "unsichtbarer faith" (Luckmann), "Religionsbricolage" (Helsper) oder "neuer religiöser Bewegung" (Knoblauch) gewertet werden kann.

Show description

Read or Download Die Welt der Gothics: Spielräume düster konnotierter Transzendenz PDF

Similar german_11 books

Finanzmarkt ohne Grenzen?: Regionalpolitik und Finanzplätze in der Globalisierung

Der Finanzsektor gilt als ein führender Sektor der Globalisierung, in dem eine politische Einflussnahme auf Grund des Machtgefälles zwischen öffentlichen und territorial ungebundenen privaten Akteuren kaum mehr möglich ist. Auf der Grundlage von Interviews mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zeigt Johannes Loheide jedoch, dass auch im internationalen Finanzbereich territoriale Bindungen weiter bestehen.

Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie: Ein Beitrag zur Ethik in der Medizin

Die Beachtung der Selbstbestimmung des Patienten in der Medizin hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, wobei die Einwilligung nach Aufklärung des Kranken (Informed Consent) eine zentrale Rolle spielt. In der Psychiatrie treten beim trained Consent Probleme auf, wenn Kranke aufgrund ihrer psychischen Störung keine selbstbestimmte Entscheidung treffen können (Einwilligungsunfähigkeit).

Sportverletzungen — was tun?: Prophylaxe und sportphysiotherapeutische Behandlung

Auch in der optisch-didaktisch verbesserten 2. Auflage dieses Lehrbuchkompendiums liegen die Themenschwerpunkte - bewußt praxisbezogen - auf der Sportvorbereitung und -prophylaxe, der rationell geplanten therapeutischen Behandlung und der Ersten Hilfe. Das Buch bietet einen detaillierten Gesamtüberblick der speziellen Verletzungsmechanismen bei den einzelnen Breitensportarten, und die sportspezifischen Probleme der großen Gelenke und der Wirbelsäule werden besonders ausführlich dargestellt.

Extra info for Die Welt der Gothics: Spielräume düster konnotierter Transzendenz

Sample text

Durchführung der Interviews: Das Setting der Interviews versuchten wir alltagsnah zu halten. Alle Interviews fanden am Wohnort der betreffenden Personen, wenn möglich, im eigenen Zuhause statt (bei den ExpertInnen) bzw. auf den 117 In diesem Sinne extrapolieren wir das von Meuser/Nagel (1991) vorgeschlagene Konzept des ExpertInnerninterviews über Handlungsabläufe hinaus auf Überzeugungen (Geisteshaltungen) und Interaktionspraxen innerhalb einer spezifischen Teilkultur.

Exemplarisch Schröer 1997. Vgl. Strauss 1994. Vgl. Bohnsack 1993, S. , Flick 1995, S. 14 u. 57, Hoffmann-Riem 1980, S. 346, Lamnek 1995, Bd. 1, S. 22 u. 232, Strauss 1994, S. 14. Vgl. Flick 1995, Kap. 4. sowie insbes. Strauss 1994. 1 Szeneethnographie als zentraler methodischer Zugangsmodus 33 lichsten Analysestrategien eingesetzt werden können. 82 Dies besagt, den Blick der Forschung auf szenekonstitutive Prozesse und Rationalisierungen zu richten und damit Phänomene in den Blick zu nehmen, die über einzelnen Personen und auch über konkreten Peer-Gruppen83 angesiedelt sind.

Dies wird als die Ebene des geteilten Wissens (Theorie/Ideologie) gefasst. Gefragt wird, welche Bewertungsmaßstäbe für das Handeln in der Szene gelten, welche Überzeugungen und Werte in der Szene weitergetragen werden und welche Symbole und körperlichen Erscheinungsbilder (Kleidung, Accessoires, Styling) als szenetypisch gelten. 3. Baustein: Methodenauswahl Die Zweiseitigkeit von Szenen (Interaktion/Wissensvorrat) verlangt eine zweigleisige Herangehensweise. Daten, die im registrierenden Modus88 gewonnen werden, bilden die Prozesshaftigkeit von Realität ab.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 28 votes