By Dr.-Ing. E. Nonnenmacher (auth.)

Show description

Read or Download Die Jute: V. Band, 3. Teil PDF

Similar german_8 books

Qualitätsmanagement in Non-Profit-Organisationen: Beispiele, Normen, Anforderungen, Funktionen, Formblätter

BuchhandelstextAm 1. 1. 1995 ist das Pflegeversicherungsgesetz in Kraft getreten. Es fordert von den Dienstleistungsunternehmen im sozialen Sektor die Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Um im expandierenden Bereich, besonders der Altenpflege, konkurrenzfähig zu bleiben und die wirtschafliche Existenz solcher Einrichtungen dauerhaft zu sichern, muß sich die gemeinnützige Arbeit in der Altenpflege stärker als bisher auch an marktwirtschaftlichen Aspekten orientieren.

Die Turbo Vision zu Turbo Pascal 7.0: Der schnelle Weg zu menügeführten SAA-Programmen

Dipl. -Phys. Arnulf Wallrabe ist im Bereich der Elektronik tätig.

Extra resources for Die Jute: V. Band, 3. Teil

Example text

In den uberschwemmten Gebieten mussen die Pflanzen oft tief unter Wasser abgeschnitten werden oder aber werden sie teilweise, meist bei Von der Pflanze zum Spinnstoff. 43 geringeren Sorten, mit den Wurzeln ausgerauft. Nach dem Schneiden werden die Pflanzen aufgestapelt, vergl. Abb. 20. Das Schneiden der Jute mit der Sichel. gelassen, urn die Blatter zum Abwelken zu bringen. Hierbei mussen jedoch die Stengel mit Blattern bedeckt werden, urn die Fasern gegen die direkte Ein- Abb. 21. Transport der nach dem Schneiden gebiindelten Jute zum Rosten.

Wenn auch fiir Jutegarne aus den S. 105 noch naher dargelegten Grunden ein Konditionierverfahren zur,Bestimmung des Trockengehaltes, bzw. des Handelsgewichtes ahnlich wie bei den Erzeugnissen der meisten andern Textilfasern nicht in Frage kommt, so ist es doch zur Kontrolle des Spinnprozesses wiinschenswert, den Feuchtigkeitsgehalt des Spinnmateriales wahrend der einzelnen Arbeitsgange, sowie im fertigen Garn und Gewe be zeitweilig festzustellen. Auf einfache, aber nur ungenaue Weise laBt sich der Wassergebalt ermitteln, indem man die Proben auf der Dampfheizung oder einer andern Warmequelle trocknet und den durch Verdampfen entstehenden Gewichtsverlust auf einer genauen Waage bestimmt.

G~ (2} 100 Po 0 100 P 0 1st Po gegeben, so folgt aus Gl. (1 lund (2): P = 100 Po Yo, bzw. umgekehrt Po = 100 _ P Yo. + Nach dem iiblichen Berechnungsverfahren der Konditionieranstalten wird das legale Handelsgewicht bestimmt zu: Go'Po 100+po Gh = Go lOO = G0-WO' + und die legale Handelsnummer (Konditioniernummer) zu: Go No Nh=NoG h =100+po' -YO{) Es sei hier gleich bemerkt, daB der in der Literatur haufig zu findende und auch von einer Amahl Konditionieranstalten als handelsiiblich angenommene Feuchtigkeitszuschlag von P = 13% % fUr Jutegarn zu gering bemessen ist.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 28 votes