By Florian Koch

Ziel des Buches ist die examine postsozialistischer Stadtplanung und Stadtentwicklungspolitik in Osteuropa. Am Beispiel der Stadt Warschau wird aufgezeigt, welche Formen städtischer Steuerung die Transformationsphase prägen und inwieweit sich osteuropäische Städte nach der section des Sozialismus dem idealtypischen Modell der europäischen Stadt annähern. Florian Koch stellt die Eigenschaften der europäischen Stadt dar und setzt diese in Bezug zur aktuellen city Governance-Debatte. Die empirische Untersuchung zeigt eine Dualität der Warschauer Stadtentwicklungspolitik zwischen formellen Strukturen und informellen Prozessen und Absprachen. Durch einen Vergleich mit weiteren osteuropäischen Städten werden die Charakteristika postsozialistischer Stadtpolitik sowie die Warschauer Eigenheiten identifiziert.

Show description

Read Online or Download Die europäische Stadt in Transformation: Stadtplanung und Stadtentwicklungspolitik im postsozialistischen Warschau PDF

Similar german_11 books

Finanzmarkt ohne Grenzen?: Regionalpolitik und Finanzplätze in der Globalisierung

Der Finanzsektor gilt als ein führender Sektor der Globalisierung, in dem eine politische Einflussnahme auf Grund des Machtgefälles zwischen öffentlichen und territorial ungebundenen privaten Akteuren kaum mehr möglich ist. Auf der Grundlage von Interviews mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zeigt Johannes Loheide jedoch, dass auch im internationalen Finanzbereich territoriale Bindungen weiter bestehen.

Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie: Ein Beitrag zur Ethik in der Medizin

Die Beachtung der Selbstbestimmung des Patienten in der Medizin hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, wobei die Einwilligung nach Aufklärung des Kranken (Informed Consent) eine zentrale Rolle spielt. In der Psychiatrie treten beim proficient Consent Probleme auf, wenn Kranke aufgrund ihrer psychischen Störung keine selbstbestimmte Entscheidung treffen können (Einwilligungsunfähigkeit).

Sportverletzungen — was tun?: Prophylaxe und sportphysiotherapeutische Behandlung

Auch in der optisch-didaktisch verbesserten 2. Auflage dieses Lehrbuchkompendiums liegen die Themenschwerpunkte - bewußt praxisbezogen - auf der Sportvorbereitung und -prophylaxe, der rationell geplanten therapeutischen Behandlung und der Ersten Hilfe. Das Buch bietet einen detaillierten Gesamtüberblick der speziellen Verletzungsmechanismen bei den einzelnen Breitensportarten, und die sportspezifischen Probleme der großen Gelenke und der Wirbelsäule werden besonders ausführlich dargestellt.

Additional info for Die europäische Stadt in Transformation: Stadtplanung und Stadtentwicklungspolitik im postsozialistischen Warschau

Example text

Herzberg/Koch 2007). ƒ Ein erster Ansatz sieht Globalisierung als Verflechtung verschiedener Bereiche, die globale Dynamiken entwickeln. B. wirtschaftliche, kulturelle und soziale Dimensionen der Globalisierung miteinander verwoben sind und sich gegenseitig beeinflussen. Globalisierung in diesem Sinne wird definiert als eine „Intensivierung weltweiter sozialer Beziehungen, durch die entfernte Orte in solcher Weise miteinander verbunden werden, dass Ereignisse an einem Ort durch Vorgänge geprägt werden, die sich an einem viele Kilometer entfernten Ort abspielen, und umgekehrt“ (Giddens 1995: 64).

Im Folgenden wird analog zu Giersig (2008: 87) argumentiert, dass die Steuerungsform, also die „modes of governance“ als entscheidendes Merkmal der Europäischen Stadt und somit als „Quintessenz“ der Europäischen StadtHypothese angesehen werden kann. Die Eigenschaften der Europäischen Stadt wie die Formierung der Stadt als kollektiver Akteur, die wohlfahrtsstaatliche Einbettung sowie die besondere politische Kultur führen letztlich zu einem spezifischen Kontext, in dem eine besondere Form von Steuerung möglich ist.

Als ein theoretischer Rahmen, der das Verhältnis zwischen globaler und lokaler Ebene thematisiert, kann die „Glokalisierung“ dienen. Mit Glokalisierung wird die Anpassung der globalen Perspektive an lokale Umstände bezeichnet (Robertson 1998: 197). Der Gegensatz von global und lokal wird dabei aufgehoben. Robertson (1998: 200) vertritt die Position, dass Globalisierung die Wiederherstellung bzw. die Produktion von Lokalität mit sich gebracht hat. Deutlich wird das am Beispiel des Mikro-Marketings, das die Angleichung von Gütern und Dienstleistungen der globalen Ebene auf zunehmend differenzierte lokale Märkte beschreibt.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 38 votes