By Kristina Wied

Kristina Wied befasst sich systematisch mit der Wahlabendberichterstattung im deutschen Fernsehen. Sie liefert eine historisch-deskriptive und empirisch-analytische examine der Wahlabendsondersendungen von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 zu den Bundestagswahlen 1961 bis 2002, die auf einem komplexen Mehr-Methoden-Ansatz basiert – bestehend aus einer Dokumenten- und Sekundärliteraturanalyse, qualitativen und quantitativen Inhaltsanalysen des originären Fernsehmaterials sowie Leitfadeninterviews mit Experten. Damit leistet diese Arbeit einen Beitrag zur Fernsehprogramm-, politischen Kommunikations- und Journalismusforschung: Es werden Überlegungen für eine Periodisierung der Geschichte der Wahlabendberichterstattung angestellt, traits politischer Kommunikation werden überprüft und Entstehungszusammenhänge werden zur Erläuterung von Entwicklungsmustern im Zeitverlauf sowie von Unterschieden zwischen den Fernsehanbietern herangezogen.

Show description

Read or Download Der Wahlabend im deutschen Fernsehen: Wandel und Stabilität der Wahlberichterstattung PDF

Similar german_14 books

Molossische und Bakcheische Wortformen in der Verskunst der Griechen und Römer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Institutioneller Wandel durch Lernprozesse: Eine neo-institutionalistische Perspektive

Die Autorin widmet sich mit dem Thema des institutionellen Wandels einer zentralen Frage der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Forschung. Aufbauend auf neo-institutionalistische Ansätze untersucht sie einen neuen und derzeit besonders intensiv diskutierten Aspekt institutionellen Wandels: das institutionelle Lernen zwischen Staaten.

Technologie von Unternehmenssoftware: Mit SAP-Beispielen

Unternehmenssoftware - das sind operative Anwendungssysteme wie ERP-Systeme, analytische Systeme wie info Warehouse-Systeme und Planungssysteme wie provide Chain Management-Systeme. Das Buch beschreibt ihre Technologie und Modellierungskonzepte. Außerdem die Integrationstechniken Portal, XML, Web-Services, Message-Broker und enterprise procedure Management-Systeme, um mehrere Systeme zu einer Systemlandschaft zusammenzuschließen.

Extra info for Der Wahlabend im deutschen Fernsehen: Wandel und Stabilität der Wahlberichterstattung

Example text

Ein weiteres Merkmal bei öffentlich-rechtlichen Rundfunksendern ist die intern geregelte Aufsicht durch spezielle Gremien (vgl. ; Weischenberg 1998: 295, Bleicher 1993b). Dagegen werden die privatwirtschaftlichen Rundfunkanbieter durch externe Gremien beaufsichtigt (vgl. ). Unterschiede zwischen den Medienunternehmen zeigen sich z. B. durch rechtliche Regelungen (Gesetze und Programmauflagen bzw. Lizenzen für Rundfunkunternehmen), ökonomische Rahmenbedingungen (bezogen auf die Finanzierungsform für Rundfunkveranstalter etwa Werbe- versus Gebührenfinanzierung; die Marktposition betreffend bspw.

Eine wesentliche Bedeutung kommt hierbei der beruflichen Sozialisation in journalistischen Organisationen zu: Journalisten werden am Arbeitsplatz sozialisiert und ins journalistische Milieu integriert, dabei erlernen sie „on the job“ journalistische Mitglieds- und Arbeitsrollen (vgl. Scholl/Weischenberg 1998: 46; Weischenberg 1995: 527; Breed 1980 u. 1973). Innerhalb einer Organisation bzw. im Rahmen der Mitgliedsrolle sind wiederum verschiedene Arbeitsrollen möglich. Eine Arbeitsrolle beinhaltet konkrete Arbeitsanforderungen an Journalisten.

Der Pressekodex oder Richtlinien für Sendungen. Auch ökonomischer Einfluss zeigt sich in den Redaktionen, bspw. in den Ressourcen, die für die Berichterstattung zur Verfügung stehen. Konkret sind damit die personellen, technischen und zeitlich-räumlichen Ressourcen gemeint (vgl. ). Sie sind ein Resultat der Vorgaben des Medienunternehmens und seiner Ziele in Abhängigkeit von den jeweiligen Etats und der Wettbewerbssituation. Schließlich zeigen sich auf Redaktions-Ebene auch politische Einflussnahmen etwa in Form von Personalpolitik.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 50 votes