By Dr. med. Andreas Schultz (auth.), Prof. Dr. med. Heinrich K. Geiss, Prof. Dr. med. Enno Jacobs, Prof. Dietrich Mack MD (eds.)

Show description

Read or Download Der klinisch-infektiologische Fall: Problemorientierte Diagnose und Therapie 43 neue, spannende Fälle PDF

Similar german_11 books

Finanzmarkt ohne Grenzen?: Regionalpolitik und Finanzplätze in der Globalisierung

Der Finanzsektor gilt als ein führender Sektor der Globalisierung, in dem eine politische Einflussnahme auf Grund des Machtgefälles zwischen öffentlichen und territorial ungebundenen privaten Akteuren kaum mehr möglich ist. Auf der Grundlage von Interviews mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zeigt Johannes Loheide jedoch, dass auch im internationalen Finanzbereich territoriale Bindungen weiter bestehen.

Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie: Ein Beitrag zur Ethik in der Medizin

Die Beachtung der Selbstbestimmung des Patienten in der Medizin hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, wobei die Einwilligung nach Aufklärung des Kranken (Informed Consent) eine zentrale Rolle spielt. In der Psychiatrie treten beim proficient Consent Probleme auf, wenn Kranke aufgrund ihrer psychischen Störung keine selbstbestimmte Entscheidung treffen können (Einwilligungsunfähigkeit).

Sportverletzungen — was tun?: Prophylaxe und sportphysiotherapeutische Behandlung

Auch in der optisch-didaktisch verbesserten 2. Auflage dieses Lehrbuchkompendiums liegen die Themenschwerpunkte - bewußt praxisbezogen - auf der Sportvorbereitung und -prophylaxe, der rationell geplanten therapeutischen Behandlung und der Ersten Hilfe. Das Buch bietet einen detaillierten Gesamtüberblick der speziellen Verletzungsmechanismen bei den einzelnen Breitensportarten, und die sportspezifischen Probleme der großen Gelenke und der Wirbelsäule werden besonders ausführlich dargestellt.

Additional info for Der klinisch-infektiologische Fall: Problemorientierte Diagnose und Therapie 43 neue, spannende Fälle

Sample text

Zu den Risikofaktoren für die Entstehung des SSSS bei Erwachsenen zählen insbesondere Niereninsuffizienz, maligne Erkrankungen, Immunsuppression und dermatologische Grunderkrankungen. Männer sind im Durchschnitt häufiger betroffen als Frauen; das Manifestationsalter ist bei über 50% der Fälle >60 Jahre. Die Mortalität ist mit bis zu 60% sehr hoch. Diagnose Die meisten Diagnosen des SSSS werden klinisch gestellt. Differenzialdiagnostisch (⊡ Tab. a. an das Erythema multiforme sive toxische epidermale Nekrolyse (TEN) zu denken, ebenfalls eine exfoliative Hauterkrankung, deren Prävalenz jedoch im Erwachsenenalter sehr viel höher ist als bei Kindern.

Eine Virusausscheidung im Stuhl findet sich jedoch bis 2 Wochen (länger eher selten). Nach durchgemachter Erkrankung besteht, wenn überhaupt, eine allenfalls kurzzeitige Immunität, was nicht nur mit der Verschiedenheit der Genotypen zu tun hat. Personen mit einem relativ hohen Niveau an spezifischen Antikörpern scheinen sogar öfter zu erkranken. Der Hauptübertragungsweg von Noroviren ist fäkal-oral (direkt und indirekt über kontaminierte Flächen). Problematisch ist hierbei die hohe Viruslast im Stuhl von Erkrankten: 106 infektiöse Partikel finden sich pro ml Stuhl; 10–100 Virionen reichen aus, um eine Infektion auszulösen.

Die Familienmitglieder sowie die unmittelbaren Kontaktpersonen erhalten jetzt eine medikamentöse Prophylaxe mit Oseltamivir. Im weiteren, sehr kritischen Verlauf kommt es unter spezifischer Therapie (Flucloxacillin plus Clindamycin, sowie Oseltamivir, Dosis jeweils an die Niereninsuffizienz angepasst) und Beatmung mit hoher Sauerstoffkonzentration (PiO2 80–100%) sowie hoher Katecholaminbedürftigkeit zur Ausbildung eines schweren ARDS mit »weißer Lunge« und einem einmaligen Reanimationsereignis bei ventrikulärer Tachykardie.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 40 votes