By Werner Frese

Der Strategieprozess gilt durch seine ihm zugrunde liegende Logik als sehr zielführendes und effizientes Managementinstrument zur Entwicklung von Unternehmensstrategien. Die Managementforschung hat bisher die Frage vernachlässigt, ob sich der Strategieprozess in anderen Kulturkreisen auch anders darstellt. Werner Frese überprüft, ob die Kultur eines Landes die am Strategieprozess beteiligten Personen beeinflusst und sich dadurch die Strategieprozesse in ihrer Effizienz unterscheiden. Mit einer empirischen Untersuchung von Unternehmen in eleven Ländern erbringt er den Nachweis, dass in Abhängigkeit der kulturellen Wertvorstellungen der Prozessbeteiligten Strategieprozesse unterschiedlich durchgeführt werden.

Show description

Read or Download Der Einfluss der Kultur auf den Strategieprozess: Eine empirische Untersuchung PDF

Similar german_15 books

Währungsrisikomanagement in kleinen und mittleren Unternehmen

Die Globalisierung der Wirtschaft ist heute allgegenwärtig. Gegenstand des internationalen Finanzmanagements sind vorrangig multinationale Unternehmen. Doch auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) müssen sich mit Währungsrisiken auseinandersetzen, gerade im rohstoffarmen und exportabhängigen Deutschland.

Teilhabe am Verkehrssystem: Einfluss selbständiger Mobilität auf die Freizeitgestaltung junger Menschen mit geistiger Behinderung

​Mit der Teilhabe am Verkehrssystem werden Zugänge zu unterschiedlichen Lebensbereichen geöffnet. Für (junge) Menschen mit geistiger Beeinträchtigung können diese aufgrund bestehender Barrieren an Herausforderungen geknüpft sein, die Exklusionsrisiken bedingen. Vera Tillmann setzt sich vor diesem Hintergrund mit den bestehenden und potenziellen Teilhabechancen für (junge) Menschen mit geistiger Beeinträchtigung auseinander.

Führung auf den Punkt gebracht: Praktische Handreichungen und Empfehlungen

Führungsprobleme werden immer öfter konstatiert. Wie kann der Einzelne die Anforderungen professionell erfüllen? Dieses hervorragend strukturierte Buch bietet dazu konkrete Handreichungen. Es vermittelt praktische und nachvollziehbare Erfahrungen hochrangiger Wirtschaftsexperten, die der Leser auf seine individuellen Fragestellungen transformieren kann.

Projektmanagement von Verkehrsinfrastrukturprojekten

Dieses von Fachexperten geschriebene Werk umfasst alle wesentlichen Schritte und Elemente des Projektmanagements von Straßen- und Eisenbahnprojekten und füllt damit eine seit langem offene Literaturlücke für die Praxis. Behandelt werden alle Prozesse der Planung, der Erarbeitung des Baurechts mit der Einbeziehung des Umfelds, der agency der Finanzierung, der Bauvorbereitung und der Baudurchführung aus Sicht der Bauherren und ihrer Planer.

Extra info for Der Einfluss der Kultur auf den Strategieprozess: Eine empirische Untersuchung

Sample text

27 • Sämtliche Informationen hinsichtlich der Konsequenzen sind verfügbar. • Die Komplexität der Problemstellung stellt für den Entscheider keine Restriktion dar. • Der Entscheider handelt stets als Einzelperson und ist nicht durch etwaige Gruppennormen oder persönliche Werte beeinflusst. Diese Annahmen implizieren naturgemäß die Vorstellung eines vollständig informierten Entscheiders. dessen Entscheidungen nicht besser sein können. und wurden lange Zeit als theoretischer Ausgangspunkt für weitere Forschungsarbeiten verwendet.

Es erfolgt darüber hinaus eine Oberprüfung der Existenz eines landeskulturellen Einflusses auf Strategieprozesse und auf deren Effizienz. • Zusätzlich wird im Rahmen der Effizienzprüfung der "landestypischen" Strategieprozesse versucht. Effizienzkriterien für einen effizienteren Strategieprozess zu liefern. Dadurch liefem alle drei Ebenen mit ihren Ergebnissen einen neuen und zusätzlichen Beitrag zur Strategieprozessforschung. Bevor nun eine Überprüfung dieser Hypothesen in den nachfolgenden Kapiteln erfolgt.

So kritisieren MARCH/SIMON (1958). nachdem eine umfassende empirische Untersuchung vorausgegangen war. unter anderem folgende Annahmen (vgl. a. March/Simon 1958;Simon 1976. 1978): Nach ihren gesammelten Erkenntnissen zufolge besitzt der Entscheider vielmehr eine begrenzte als eine völlige Rationalität (bounded rationality). Eine Verfügbark:eit aller für die Auswahl der optimalen Entscheidung notwendigen Informationen wird als zu realitätsfern bewertet. So sehen die Autoren. dass. wegen der in der Praxis begrenzt verfügbaren Informationen.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 11 votes