By Dr. Herta Wetzig-Würth, Prof. Dr. Peter Müller (auth.)

Psychogen oder psychosomatisch erkrankte Patienten machen einen Großteil der Patienten in jeder Allgemeinarztpraxis aus. Wie geht guy als Arzt mit diesen Patienten um? Wie spricht guy mit ihnen? Wie baut guy ein vertrauensvolles Arzt-Patient-Verhältnis auf?
Dieses Buch gibt eine praxisbezogene Anleitung zur verbalen Intervention bei psychogenen bzw. psychosomatischen Erkrankungen. Für verschiedene Patientengruppen und Syndrome wie z.B. Psychosomatik, Suizidalität, Borderline-Syndrom and so on. wird die Gesprächsführung exemplarisch dargestellt. Diese ist inzwischen ein Baustein für die Anerkennung, in der fachübergreifenden psychosomatischen Grundversorgung Leistungen erbringen und abrechnen zu können. Kasuistiken und Gesprächssequenzen erläutern die ärztliche Vorgehensweise; zu Gunsten der Praxis ist der theoretische Hintergrund bewußt kurz gehalten.

Show description

Read or Download Das psychotherapeutische Gespräch: Therapeutisch wirksame Dialoge in der Arztpraxis PDF

Similar german_8 books

Qualitätsmanagement in Non-Profit-Organisationen: Beispiele, Normen, Anforderungen, Funktionen, Formblätter

BuchhandelstextAm 1. 1. 1995 ist das Pflegeversicherungsgesetz in Kraft getreten. Es fordert von den Dienstleistungsunternehmen im sozialen Sektor die Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Um im expandierenden Bereich, besonders der Altenpflege, konkurrenzfähig zu bleiben und die wirtschafliche Existenz solcher Einrichtungen dauerhaft zu sichern, muß sich die gemeinnützige Arbeit in der Altenpflege stärker als bisher auch an marktwirtschaftlichen Aspekten orientieren.

Die Turbo Vision zu Turbo Pascal 7.0: Der schnelle Weg zu menügeführten SAA-Programmen

Dipl. -Phys. Arnulf Wallrabe ist im Bereich der Elektronik tätig.

Extra resources for Das psychotherapeutische Gespräch: Therapeutisch wirksame Dialoge in der Arztpraxis

Sample text

Stuttgart: Klett-Cotta. Blanck, G. & Blanck,R. jenseits der Ich· Psychologie. Stuttgart: Klett -Cotta. Freud, S. (1952). Gesammelte Werke (1. ). Frankfurt a. Main: S. Fischer. Greenson, R. R. (1992). Technik und Praxis der Psychoanalyse. Stuttgart: Klett -Cotta. , Heigl, F. , Ott, J. & Rüger, U. (1997). Lehrbuch der Psychotherapie. Stuttgart: G. Fischer. Hoffmann, S. O. & Hochapfel, G. (1999). Neurosenlehre, Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin (5. ). Stuttgart: Schattauer. Hilfreiches aus Psychoanalyse und Tiefenpsychologie 33 Hoffmann, S.

Hilfreiches aus Psychoanalyse und Tiefenpsychologie 31 - Förderlich sind mehr offene als geschlossene Fragen. - Es ist wichtig, sich nicht durch einseitige Symptomorientierung verleiten zu lassen. - Günstig ist, erst zuzuhören, bevor Fragen gestellt werden (Geduld). - Fachausdrücke, Schlagwörter, insbesondere Wertungen sollten vermieden werden. - Eine Tendenz zum Monologisieren sollte in ein Gespräch überführt werden. - Günstig wirkt die Ruhe und Sicherheit vermittelnde Person des Untersuchers.

Abgewehrt werden die Affekte um den so genannten unbewussten Konflikt, dessen Bewusstmachung und Bearbeitung im Hier und Jetzt der therapeutischen Beziehung geschieht und die Belebung/Erlebbarkeit der Affekte mit einschließt. Zielvorstellung dabei ist, konfliktbedingte pathologische Abwehrprozesse zu mildern oder zur Lösung zu bringen, aber auch neue Entwicklungsmöglichkeiten anzustoßen. Damit wird deutlich, dass Abwehrprozesse keineswegs schon als solche pathologisch wären. Bei Patienten mit reiferen neurotischen Störungen steht mehr die aufdeckende Arbeit unbewältigter Trieb- und Beziehungskonflikte im Vordergrund, bei Patienten mit einer Borderline-Pathologie mehr die Unterstützung reiferer Bewältigungsformen.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 32 votes