By Martin Jehne

Show description

Read Online or Download Caesar (Beck Wissen) PDF

Similar german_2 books

Strategien im Unternehmen erfolgreich umsetzen: Barrieren überwinden und aktiv handeln

Praxiserprobt und in kompakter Weise bietet das Buch fallspezifische Werkzeuge und eröffnet neue Wege zur Umsetzung von Strategien.

Paartherapie bei sexuellen Störungen: Das Hamburger Modell: Konzept und Technik

Das Hamburger Modell der Paartherapie bei sexuellen Störungen vereint psychodynamisches Verständnis mit verhaltenstherapeutischen Elementen und systemischen Aspekten. Es hat sich in mehr als 30 Jahren praktischer Anwendung immer wieder eindrucksvoll bewährt, aber auch als flexibel genug erwiesen, um den sich wandelnden gesellschaftlichen und klinischen Anforderungen Rechnung zu tragen.

The Beginnings of Scholarly Economic Journalism: The Austrian Economist and The German Economist

The dual journals, Der Österreichische Volkswirt (The Austrian Economist) and Der Deutsche Volkswirt (The German Economist) have been created by means of Gustav Stolper, godfather of Joseph Schumpeter, first in Vienna after which after the 1st global warfare, in Berlin. Schumpeter was once to develop into a widespread contributor of the Berlin-based magazine, which mixed a profitable combination of monetary research and political and enterprise insider wisdom which Stolper received along with his well-known and wanted events at his Wannsee villa.

Extra info for Caesar (Beck Wissen)

Example text

Daß Caesar 14 Tage gebraucht haben wollte, um zu dieser tiefschürfenden Erkenntnis zu gelangen, war den Helvetiern kaum zu vermitteln, und so fühlten sie sich begreiflicherweise zum Narren gehalten. Sie versuchten dennoch überzusetzen, wurden aber ohne große Mühe zurückgeschlagen und wandten sich daraufhin dem beschwerlicheren Weg durch das Sequanergebiet zu, wo sie sich freien Durchzug ausgehandelt hatten. Wie uns Caesar berichtet, erfuhr er jetzt von dem Plan der Helvetier, die Territorien der Sequaner und anschließend der Haeduer zu durchqueren und sich im Lande der Santonen niederzulassen, die nicht weit von den schon zur römischen Provinz gehörenden Tolosaten siedelten.

Daß Caesars Werke aber unsterblich geworden sind, liegt nicht nur an der unstrittigen Bedeutung ihres Verfassers und der Geschehnisse, die er abhandelt, sondern auch an dem prägnanten Stil und der luziden Darstellungsweise. Doch bei aller Bewunderung für die literarische Qualität des Werkes können wir auf der Suche nach den Ursachen des Gallischen Krieges natürlich 49 50 Abb. 2: Gallien zur Zeit Caesars (Artemis & Winkler Verlag, Düsseldorf und Zürich) nicht einfach bei dem stehenbleiben, was uns der Sieger Caesar erzählt.

In Gallien war es unlängst zu besorgniserregenden DeStabilisierungen gekommen: Die Haeduer hatten unglücklich gegen die Sequaner gekämpft, die sich den Suebenhäuptling Ariovist zu Hilfe geholt hatten; 61 mußte ein Allobrogeraufstand niedergeschlagen werden, und die Helvetier schienen in Bewegung zu geraten, was den Senat zur Entsendung einer Gesandtschaft veranlaßte. Sehr zum Leidwesen des zuständigen Statthalters hatte sich die Lage jedoch wieder entspannt, so daß aus der Perspektive des Senats heraus zunächst einmal kein Handlungsbedarf bestand.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 23 votes