By Stephan A. Jansen (ed.), Eckhard Schröter (ed.), Nico Stehr (ed.)

Die Deutsche Bürgergesellschaft ist in Bewegung. Es wird ein neues Gesellschaftsspiel gespielt. Dieses Spiel ist gekennzeichnet von neuensozialen Bewegungen im Modus des Protests, neuen sozialen Unternehmen im Modus der Produktion und neuen Verwaltungsformen im Modus der Partizipation. Der Herausgeberband nimmt eine Vermessung einiger ausgewählter Phänomene dieser neuen Bürgergesellschaft auf (von Wutbürgern, Sozialunternehmertum, Open executive bis hin zu Anliegenmanagement in Kommunalverwaltungen) und seinen Medialisierungen aus interdisziplinärer Perspektive der Politik-, Wirtschafts-, Verwaltungs- und Kommunikationswissenschaften – mit soziologischer Informiertheit.

Show description

Read Online or Download Bürger. Macht. Staat?: Neue Formen gesellschaftlicher Teilhabe, Teilnahme und Arbeitsteilung PDF

Best german_14 books

Molossische und Bakcheische Wortformen in der Verskunst der Griechen und Römer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Institutioneller Wandel durch Lernprozesse: Eine neo-institutionalistische Perspektive

Die Autorin widmet sich mit dem Thema des institutionellen Wandels einer zentralen Frage der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Forschung. Aufbauend auf neo-institutionalistische Ansätze untersucht sie einen neuen und derzeit besonders intensiv diskutierten Aspekt institutionellen Wandels: das institutionelle Lernen zwischen Staaten.

Technologie von Unternehmenssoftware: Mit SAP-Beispielen

Unternehmenssoftware - das sind operative Anwendungssysteme wie ERP-Systeme, analytische Systeme wie info Warehouse-Systeme und Planungssysteme wie offer Chain Management-Systeme. Das Buch beschreibt ihre Technologie und Modellierungskonzepte. Außerdem die Integrationstechniken Portal, XML, Web-Services, Message-Broker und enterprise method Management-Systeme, um mehrere Systeme zu einer Systemlandschaft zusammenzuschließen.

Extra info for Bürger. Macht. Staat?: Neue Formen gesellschaftlicher Teilhabe, Teilnahme und Arbeitsteilung

Sample text

London, Thousand Oaks, New Dehli: Sage. Stehr, Nico (2000): Die Zerbrechlichkeit der modernen Gesellschaft. Weilerswist: Velbrück. Stehr, Nico (2007): Die Moralisierung der Märkte. Frankfurt am Main: Suhrkamp. Öffentlichkeit. 51 Stehr, Nico/Adolf, Marian (2008): Konsum zwischen Markt und Moral: Eine soziokulturelle Betrachtung moralisierter Märkte. ): Mehrwertiger Kapitalismus. Multidisziplinäre Beiträge zu Formen des Kapitalismus und seiner Kapitalien. Wiesbaden: VS Verlag. Stehr, Nico /Adolf, Marian (2010): Consumption between Market and Morals.

Köln: Herbert von Halem, S. 76–91. Wallner, Cornelia/Adolf, Marian (2011): Zur Erklärungskraft von Öffentlichkeitstheorien für Kommunikationsinnovationen. Eine Metastudie zu klassischen Öffentlichkeitstheorien. ): Medieninnovationen. Wie Medienentwicklungen die Kommunikation in der Gesellschaft verändern. Konstanz: UVK, S. 409–426. Wimmer, Jeffrey (2007): (Gegen-)Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft: Analyse eines medialen Spannungsverhältnisses. Wiesbaden: VS Verlag. Die Zivilgesellschaft der Gesellschaft?

In: German Policy Studies, 4(4), S. 63– 93. Baringhorst, Sigrid (2010): Anti-Corporate Campaigning – neue mediale Gelegenheitsstrukturen unternehmenskritischen Protests. ): Unternehmenskritische Kampagnen. Politischer Protest im Zeichen digitaler Kommunikation. Wiesbaden: VS Verlag, S. 9–31. Bennet, W. Lance (1998): The UnCivic Culture. Communication, Identity, and the rise of Lifestyle Politics. In: PS – Political Science and Politics, 34(4), S. 741–761. Bohman, James (1999): Citizenship and norms of publicity.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 29 votes