By Clemens Tesch-Römer Dipl.-Psych., Dr. phil. (auth.), Clemens Tesch-Römer Dipl.-Psych., Dr. phil., Heribert Engstier M.A. (Soziologie, Politikwissenschaft), Susanne Wurm Dipl.-Psych. (eds.)

Wie sieht Altwerden in Deutschland aus und wie wandelt sich die Lebenssituation älter werdender Menschen? Mit Themen und Fragen hierzu beschäftigt sich dieses Buch, basierend auf den repräsentativen Daten des "Alterssurveys", einer Studie über die zweite Lebenshälfte. Für diese Untersuchung wurden, gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, in den Jahren 1996 und 2002 bundesweit mehrere tausend Menschen im adjust zwischen forty und ninety one Jahren befragt. Das Buch zeigt Chancen und Risiken unserer älter werdenden Gesellschaft auf und liefert Wissensgrundlagen zur Gestaltung einer lebenswerten Gesellschaft für alle Generationen.

Show description

Read Online or Download Altwerden in Deutschland: Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte PDF

Best german_14 books

Molossische und Bakcheische Wortformen in der Verskunst der Griechen und Römer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Institutioneller Wandel durch Lernprozesse: Eine neo-institutionalistische Perspektive

Die Autorin widmet sich mit dem Thema des institutionellen Wandels einer zentralen Frage der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Forschung. Aufbauend auf neo-institutionalistische Ansätze untersucht sie einen neuen und derzeit besonders intensiv diskutierten Aspekt institutionellen Wandels: das institutionelle Lernen zwischen Staaten.

Technologie von Unternehmenssoftware: Mit SAP-Beispielen

Unternehmenssoftware - das sind operative Anwendungssysteme wie ERP-Systeme, analytische Systeme wie facts Warehouse-Systeme und Planungssysteme wie offer Chain Management-Systeme. Das Buch beschreibt ihre Technologie und Modellierungskonzepte. Außerdem die Integrationstechniken Portal, XML, Web-Services, Message-Broker und enterprise approach Management-Systeme, um mehrere Systeme zu einer Systemlandschaft zusammenzuschließen.

Extra resources for Altwerden in Deutschland: Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte

Sample text

Understanding human development (pp. 463-481). Boston: Kluwer Mayer, K. U. & Wagner, M. (1996). Lebenslagen und soziale Ungleichheit im hohen Alter. U. B. ), Die Berliner Altersstudie (pp. 251-275). Berlin: Akademie Verlag. Mielck, A. (2003). Sozial bedingte Ungleichheit von Gesundheitschancen. Zeitschrift fir Sozialreform, 49(3), 370-375. Mollenkopf, H. (2001). " Neue soziale Ungleichheiten im Alter durch unterschiedliche Zugangs- und Nutzungschancen. In G. M. Backes, W. Clemens & K. R. ), Zur Konstruktion sozialer Ordnungen des Alter(n)s (pp.

Experimental Aging Research, 18(4),213-222. Easterlin, R. A. (1987). Birth and fortune: The impact of numbers on personal welfare. Chicago: University of Chicago Press. Elder, G. H. J. (1974). Children ofthe great depression: Social change in life experience. Chicago: University of Chicago Press. Elder, G. H. 1. (1999). Children ofthe great depression: Social change in life experience. 25th anniversary edition. Boulder: Westview Press. Enquete-Kornmission (1994). Demographi- scher Wandel": Herausforderungen unserer alter werdenden Gesellschaft an den einzelnen und die Politik.

Children ofthe great depression: Social change in life experience. 25th anniversary edition. Boulder: Westview Press. Enquete-Kornmission (1994). Demographi- scher Wandel": Herausforderungen unserer alter werdenden Gesellschaft an den einzelnen und die Politik. Bonn: Deutscher Bundestag. Enquete-Kornmission (1998). Zweiter Zwischenbericht der Enquete-Kommission "Demographischer Wandel": Herausforderungen unserer alter werdenden Gesellschaft an den einzelnen und die PoIWk. Bonn: Deutscher Bundestag.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 49 votes