By Bettina Rößler

Der Einzelbewertungsgrundsatz wird seit BilMoG weiter gefasst, so ist bspw. in § 254 HGB nun die Bildung von Bewertungseinheiten vorgesehen. Bettina Rößler untersucht, ob grundsätzlich eine großzügige Einzelbewertung zu fordern ist und würdigt die Konsequenzen im Hinblick auf die planmäßige und außerplanmäßige Abschreibung von Vermögensgegenständen. Sie zeigt, inwieweit sich die Zerlegung des Vermögensgegenstands in seine wesentlichen Bestandteile zur komponentenweisen Abschreibung (IDW RH HFA 1.016) einerseits und die Zusammenfassung zu übergeordneten Ertragseinheiten andererseits mit den handelsrechtlichen GoB und der BFH-Rechtsprechung vereinbaren lässt.

Show description

Read Online or Download Abgrenzung und Bewertung von Vermögensgegenständen: Abschreibung und verlustfreie Bewertung gemäß HGB und BFH-Rechtsprechung PDF

Similar german_15 books

Währungsrisikomanagement in kleinen und mittleren Unternehmen

Die Globalisierung der Wirtschaft ist heute allgegenwärtig. Gegenstand des internationalen Finanzmanagements sind vorrangig multinationale Unternehmen. Doch auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) müssen sich mit Währungsrisiken auseinandersetzen, gerade im rohstoffarmen und exportabhängigen Deutschland.

Teilhabe am Verkehrssystem: Einfluss selbständiger Mobilität auf die Freizeitgestaltung junger Menschen mit geistiger Behinderung

​Mit der Teilhabe am Verkehrssystem werden Zugänge zu unterschiedlichen Lebensbereichen geöffnet. Für (junge) Menschen mit geistiger Beeinträchtigung können diese aufgrund bestehender Barrieren an Herausforderungen geknüpft sein, die Exklusionsrisiken bedingen. Vera Tillmann setzt sich vor diesem Hintergrund mit den bestehenden und potenziellen Teilhabechancen für (junge) Menschen mit geistiger Beeinträchtigung auseinander.

Führung auf den Punkt gebracht: Praktische Handreichungen und Empfehlungen

Führungsprobleme werden immer öfter konstatiert. Wie kann der Einzelne die Anforderungen professionell erfüllen? Dieses hervorragend strukturierte Buch bietet dazu konkrete Handreichungen. Es vermittelt praktische und nachvollziehbare Erfahrungen hochrangiger Wirtschaftsexperten, die der Leser auf seine individuellen Fragestellungen transformieren kann.

Projektmanagement von Verkehrsinfrastrukturprojekten

Dieses von Fachexperten geschriebene Werk umfasst alle wesentlichen Schritte und Elemente des Projektmanagements von Straßen- und Eisenbahnprojekten und füllt damit eine seit langem offene Literaturlücke für die Praxis. Behandelt werden alle Prozesse der Planung, der Erarbeitung des Baurechts mit der Einbeziehung des Umfelds, der enterprise der Finanzierung, der Bauvorbereitung und der Baudurchführung aus Sicht der Bauherren und ihrer Planer.

Additional resources for Abgrenzung und Bewertung von Vermögensgegenständen: Abschreibung und verlustfreie Bewertung gemäß HGB und BFH-Rechtsprechung

Example text

233. Vgl. Jüttner (Imparitätsprinzip, 1993), S. 108. Vgl. Mellwig, (Bilanzrechtsprechung, 1983), S. 1616. Vgl. Hommel (Anlagewerte, 1998), S. 44. Vgl. Breidert (Abschreibungen, 1994), S. 5; Hommel (Anlagewerte, 1998), S. 44. Vgl. Hommel (Anlagewerte, 1998), S. 48. Vgl. Hommel (Anlagewerte, 1998), S. 50. Vgl. Beisse (Bilanzrecht, 1984), S. 7. 114 Als vorrangiger Sinn und Zweck einer solchen „umsatzbezogenen, verlustantizipierenden und ausgeprägt objektivierten Gewinnermittlung kann nur die vorsichtige Bestimmung des als Gewinn entziehbaren Betrags gelten“115 (moderne Ausschüttungsstatik).

19 bestellt ist. 135 III. Reformierung des Handelsrechts durch das BilMoG 1. Aufwertung der Informationsfunktion Nachdem sich das Gesetzgebungsverfahren unter anderem aufgrund der Wirtschaftsund Finanzkrise verzögert hat, trat am 29. Mai 2009 das Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (BilMoG) in Kraft. Abgesehen von einigen Übergangsvorschriften136 sieht Artikel 66 Abs. 3 EGHGB grundsätzlich eine verpflichtende Anwendung der die Bilanzierung regelnden Vorschriften des BilMoG für Geschäftsjahre vor, die nach dem 31.

Vgl. Hommel (Anlagewerte, 1998), S. 50. Vgl. Beisse (Bilanzrecht, 1984), S. 7. 114 Als vorrangiger Sinn und Zweck einer solchen „umsatzbezogenen, verlustantizipierenden und ausgeprägt objektivierten Gewinnermittlung kann nur die vorsichtige Bestimmung des als Gewinn entziehbaren Betrags gelten“115 (moderne Ausschüttungsstatik). 118 II. Abkopplungsthese: Informationsvermittlung durch Anhangangaben Nach herrschender Literaturmeinung hat die Rechnungslegung „zwei wichtige Schutzfunktionen“119 zu erfüllen: Sie dient einerseits der Ermittlung des Gewinns als Bemessungsgrundlage für zivil- und steuerrechtliche Gewinnansprüche (Gewinnermittlungs-GoB) und andererseits dient sie der Informationsvermittlung (InformationsGoB).

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 14 votes